Sieg gegen Dortmund: U17 des 1.FC Köln ist Deutscher Meister

Sieg gegen Dortmund : U17 des 1.FC Köln ist Deutscher Meister

Die U17 des 1. FC Köln ist zum dritten Mal nach 1990 und 2011 Deutscher Meister. In einem packenden Finale besiegten die Nachwuchskicker der Geißböcke am Sonntag den haushohen Favoriten Borussia Dortmund mit 3:2 (2:1).

Die Mannschaft von Trainer Martin Heck bot dem Favoriten um den erst 14-jährigen „Wunderstürmer" Youssoufa Moukoko von Beginn an Paroli. Vor 10.000 Zuschauern im ausverkauften Dortmunder Stadion Rote Erde gingen die Kölner nach Vorarbeit von Florian Wirtz durch Jacob Jansen auch in Führung (15.). BVB-Keeper Leon Klußmann sah bei dem Treffer alles andere als gut aus. Der Dortmunder Schlussmann begünstigte auch den zweiten FC-Treffer (21.). Nach einem langen Pass von Finn Lanser kam Klußmann weit aus seinem Kasten und verlor den Ball an Jacob Jansen, der ihn aus 20 Metern ins leere Tor schieben konnte.

Die Gastgeber antworteten mit wütenden Angriffen, kamen durch Moukokos 50. Saisontreffer zum 1:2 (36.) und hatten eine Minute später nach einer fragwürdigen Elfmeterentscheidung (Yusuf Örnek an Moukoko) die Chance zum Ausgleich. FC-Torwart Daniel Adamczyk wehrte den Schuss von Rilind Hedemi aber bravourös ab.

Nachdem Wirtz direkt nach der Pause das 3:1 verpasste (41.), kam der BVB durch ein tolles Solo von Ansgar Knauff zum Ausgleich (43.). Anstatt die Köpfe hängen zu lassen, antworten die Kölner umgehend und gingen durch Rechtsverteidiger Meiko Sponsel wieder in Führung (47.). Mit Glück bei einem nicht gegebenen Handspieltor von Moukoko (58.) und einem Pfostentreffer (64.) des BVB sowie einer taktisch clever gespielten Schlussphase durften die Kölner am Ende über den dritten Titel jubeln.

Mehr von GA BONN