Transfers beim 1. FC Köln: Das sind Transfergerüchte zum 1. FC Köln

Transfergerüchte beim 1. FC Köln : Kölner verhandeln offenbar mit Benedikt Höwedes

Der 1. FC Köln arbeitet weiter am Kader für die laufende Bundesligasaison. Auf dem Zettel der Domstädter steht nun offenbar Abwehrspieler Benedikt Höwedes, der 2014 mit Deutschland Weltmeister wurde.

Der 1. FC Köln verhandelt laut einem Medienbericht des Kölner Stadt-Anzeigers mit dem Abwehrspieler Benedikt Höwedes, der derzeit noch in Russland bei Lokomotive Moskau unter Vertrag steht. Demzufolge geht es um eine Ausleihe des Verteidigers. Bei einem deutschen Klub war Höwedes zuletzt bei Schalke 04 im Kader gelistet. 2014 stand Höwedes im Weltmeister-Kader der deutschen Nationalmannschaft.

Bei der Suche nach einer weiteren Verstärkung für die Defensive kann die Sportliche Leitung des 1. FC Köln offenbar in Kürze einen Vollzug vermelden. Wie Radio Monte Carlo vermeldet, stehe Simon Falette von Eintracht Frankfurt „in fortgeschrittenem Kontakt“ mit den Kölnern. Der 27-Jährige reiste bereits nicht mit ins Trainingslager nach Florida, um Gespräche mit an ihm interessierten Clubs zu führen, hieß es aus Frankfurt.

Der linksfüßige Innenverteidiger spielte bei der Eintracht in dieser Saison praktisch keine Rolle. Erst im letzten Spiel des Jahres kam er beim 1:2 in Paderborn zum einzigen Mal zum Einsatz.

Neben dem FC soll allerdings auch Fenerbahce Istanbul Interesse an dem 1,85 Meter großen Abwehrspieler haben. Für die Kölner käme wohl nur ein Leihgeschäft für die Dauer der Rückrunde in Frage. Simon Falette steht bis 2021 bei der Eintracht unter Vertrag.

FC-Sportchef Horst Heldt hatte angekündigt, dass womöglich zum Trainingsauftakt am Freitag ein erster von zwei oder drei geplanten Zugängen vermeldet werden könnte.

Diese Spieler könnten den FC verlassen

Neben der Verpflichtung von Spielern plant die Sportliche Leitung die Abgabe von mehreren FC-Profis während der am Mittwoch beginnenden Transferperiode. Denn der Kader ist mit 25 Feldspielern größer als geplant. Zu den Kandidaten, die man abgeben würde, gehört Vincent Koziello (24 Jahre/keine Spielminute/Vertrag bis 2022/kostete 3,0 Millionen)