1. Sport
  2. 1. FC Köln

Früherer Weltmeister: Lukas Podolski kehrt nach aktiver Karriere zum 1. FC Köln zurück

Früherer Weltmeister : Lukas Podolski kehrt nach aktiver Karriere zum 1. FC Köln zurück

Der frühere Weltmeister Lukas Podolski kehrt in einer noch nicht geklärten Funktion zum 1. FC Köln zurück. Ein genaues Konzept zur Zusammenarbeit wird nun von allen Beteiligten erarbeitet.

Zum bereits länger angekündigten Meinungsaustausch haben sich am Dienstag Lukas Podolski und die Führung des 1. FC Köln getroffen. Vereinspräsident Dr. Werner Wolf und die FC-Geschäftsführer Horst Heldt und Alexander Wehrle trafen sich mit dem Weltmeister und seinem Berater Nassim Touihri.

Vereinbart wurde sowohl eine kurzfristige Zusammenarbeit als auch eine Einbindung von Lukas Podolski in den Verein nach seiner aktiven Karriere. Das dafür notwendige Konzept werde von allen Beteiligten in nächster Zeit erarbeitet.

„Wir hatten einen angenehmen und offenen Austausch, für den ich mich herzlich bei den FC-Verantwortlichen bedanke. Ich freue mich darauf, gemeinsam zu planen, wie ich den FC unterstützen kann. Denn Köln war, ist und bleibt meine Heimat und der FC ist mein Verein“, wurde Lukas Podolski zitiert.

Am Wochenende hatte er über eine Kölner Zeitung noch verärgert darauf reagiert, dass es bislang kein Gespräch gegeben habe und für ihn keine Möglichkeit geschaffen worden sei, noch einmal für den 1. FC Köln zu spielen. Dabei habe er angeboten, zu niedrigen Konditionen als Ersatzspieler wie Claudio Pizarro bei Werder Bremen zur Verfügung zu stehen.

Statt in Köln wird der Stürmer nun wahrscheinlich beim abstiegsbedrohten türkischen Erstligisten Antalyaspor einen 18-Monats-Vertrag unterschreiben.

„Lukas ist ein Idol für eine ganze Generation FC-Fans und wird beim FC immer eine offene Tür vorfinden. Wir möchten seine Liebe und seine Strahlkraft für den FC nutzen und Lukas zugleich bei den für ihn bedeutenden und sehr persönlichen Schritten beim Übergang von der aktiven Karriere in die Zeit danach begleiten. Dazu werden wir ab sofort in einem kontinuierlichen Dialog stehen, auf den wir uns sehr freuen“, teilte FC-Präsident Dr. Werner Wolf über die FC-Medien mit.
Der 130-malige Nationalspieler Lukas Podolski wurde in der FC-Jugend ausgebildet. Für den 1. FC Köln absolvierte er 181 Pflichtspiele, in denen er 86 Tore schoss. Weitere Stationen des 34-Jährigen waren der FC Bayern München, FC Arsenal, Galatasaray Istanbul, Inter Mailand sowie zuletzt Vissel Kobe.