5:2-Sieg bei Regionalligist: Höger verletzt sich bei erstem Testspiel des 1. FC Köln

5:2-Sieg bei Regionalligist : Höger verletzt sich bei erstem Testspiel des 1. FC Köln

Bundesliga-Absteiger 1. FC Köln hat sein erstes Testspiel beim bayerischen Regionalligisten VfB Eichstätt mit 5:2 gewonnen. Marco Höger musste verletzt ausscheiden und könnte sehr lange ausfallen.

Bereits nach sechs Trainingstagen stand am Sonntag für den 1. FC Köln der erste Test an. Beim bayerischen Regionalligisten VfB Eichstätt gewann der Bundesligaabsteiger vor 2300 Zuschauern im ausverkauften Stadion mit 5:2 (2:1).

Bitter war allerdings das Ausscheiden von Marco Höger. Vermutlich erlitt der Mittelfeldspieler einen Schlüsselbeinbruch. Damit würde er etwa sieben Wochen ausfallen.

Im ersten Durchgang hatte Louis Schaub die Kölner in der 21. Minute in Führung gebracht. Nach einem Pfostenschuss von Jhon Cordoba staubte er aus kurzer Distanz ab. Dem Ausgleich der Eichstätter (39.) ließ Simon Zoller (45.) noch vor der Pause nach schöner Vorarbeit des fleißigen Christian Clemens die neuerliche Führung folgen.

Nach dem Wechsel erhöhte der in der offensiven Viererkette spielende Salih Özcan auf 3:1 (52.). Die Vorlage für seinen Kopfball lieferte Marcel Risse von links. Nach einem unnötigen Foulspiel von Benno Schmitz erhielten die Gastgeber einen Strafstoß (63.), den Fabian Eberle zu seinem zweiten Treffer nutzte.

Kurz vor Schluss (88.) traf Simon Terodde ebenfalls vom Elfmeterpunkt, nachdem Salih Özcan vom Torwart gefoult worden war. Den Endstand besorgte Chris Führich in der Schlussminute.

Bereits in der zweiten Minute war die Begegnung für Marco Höger beendet. Nach einem Zusammenprall mit Julian Kügel wurde er drei Minuten lang an der rechten Schulter behandelt, dann ausgewechselt und zur Untersuchung ins nahe Krankenhaus gebracht.

Nicht mitspielen konnten Milos Jojic (Adduktoren-Probleme) und Vincent Koziello. Der junge Franzose, der aus dem Hinterland von Nizza stammt, war aus familiären Gründen heim geflogen. Offen ist, ob er am Montag noch einmal ins Trainingslager zurück oder direkt nach Köln kommt.

Mehr von GA BONN