1. Sport
  2. 1. FC Köln

1. FC Köln: FC-Fans kritisieren Ordner und Polizei nach Einlasskontrollen in Berlin

1. FC Köln : FC-Fans kritisieren Ordner und Polizei nach Einlasskontrollen in Berlin

Ein Nachspiel haben Vorkommnisse bei der Einlasskontrolle für FC-Fans in Berlin. FC-Mitarbeiter berichteten von in Tränen aufgelösten Zuschauern, die Angstzustände erlebt hätten.

Ein Nachspiel haben Vorkommnisse bei der Einlasskontrolle für FC-Fans in Berlin. Viele friedliche Fans seien bis zu eineinhalb Stunden zurückgehalten worden, bevor sie nach halbstündigem Spiel auf ihren Plätzen waren.

FC-Mitarbeiter berichteten von in Tränen aufgelösten Zuschauern, die Angstzustände erlebt hätten. Wegen sichergestellter Pyrotechnik habe es Nachkontrollen gegeben. Dabei seien die Menschen in beengten Bereichen festgehalten worden.

Ordner seien gegenüber friedlichen Fans, Fan-Betreuern und Ordnern des FC ausfällig geworden. Auch das Verhalten von einigen Polizisten wurde von den Kölnern kritisiert.

Die Hertha-Verantwortlichen hätten zugesagt, die Vorwürfe zu überprüfen und aufzuklären, hieß es von FC-Seite. Betroffene und Zeugen können sich beim 1. FC Köln unter fanbetreuung@fc-koeln.de melden.

Ungeachtet dessen schmuggelten Chaoten Bengalos ins Stadion und zündeten sie. Deshalb kommt eine Strafe auf den FC zu.