U19-Nationalspieler

Köln verleiht Yann Aurel Bisseck an Holstein Kiel

Der Vertrag von Yann Aurel Bisseck beim 1. FC Köln wurde bis 2022 verlängert.

Yann Aurel Bisseck.

Köln. U19-Nationalspieler Yann Aurel Bisseck verlässt den 1. FC Köln und schließt sich leihweise Holstein Kiel an. Bisseck besitzt in Köln noch einen Vertrag bis 2022.

Es geht auch anders herum. Nachdem der 1. FC Köln mit Raffael Czichos, Dominick Drexler und Kingsley Schindler neben dem Trainerduo Markus Anfang/Tom Cichon auch schon drei Spieler des Zweitliga-Konkurrenten Holstein Kiel unter Vertrag genommen hat, verleihen die Geißböcke nun ihrerseits einen Profi an die Kieler. Yann Aurel Bisseck, der einen langfristigen Vertrag bis 2022 beim FC besitzt, trägt ab sofort das Trikot der Störche.

Der 18-Jährige, der zuletzt in der Regionalliga-Reserve des FC zum Einsatz kam, reiste am Donnerstag nach Kiel, um einen Leihvertrag bis zum 30. Juni 2020 zu unterschreiben. Der U19-Nationalspieler geht diesen Schritt, um sich bei den Störchen weiterzuentwickeln. „Holstein Kiel hat mir die Perspektive aufgezeigt, in der Zweiten Liga Spielpraxis zu sammeln. Deshalb habe ich mich für den Wechsel entschieden“, sagt Yann Aurel Bisseck.

Der 1,94 Meter große Innenverteidiger debütierte in der vergangenen Saison in der Bundesliga noch unter Trainer Peter Stöger (drei Spiele), kam auch in der Europa League zum Einsatz und erzielte in dieser Spielzeit in 14 Regionalliga-Partien zwei Tore. „Wir unterstützen den Entschluss von Yann voll und ganz. Bei Holstein Kiel erwartet ihn ein Umfeld, in dem er wachsen und Einsatzzeiten sammeln kann. Das ist im Moment am wichtigsten für ihn“, sagt FC-Geschäftsführer Armin Veh.