Wiedersehen mit Simon Zoller: 1. FC Köln bestreitet Testspiel gegen VFL Bochum

Wiedersehen mit Simon Zoller : 1. FC Köln bestreitet Testspiel gegen VFL Bochum

Fußball-Zweitligist 1. FC Köln beginnt am Freitag mit der Vorbereitung auf die Rückrunde. Am 23. Januar findet im Franz-Kremer-Stadion ein Testspiel gegen den VfL Bochum statt.

Ab Freitag werden sich die Profis des 1. FC Köln in 27 Tagen auf die Fortsetzung der Zweitliga-Rückrunde vorbereiten. Währenddessen wird ein Trainingslager bezogen, sind drei Testspiele geplant, finden Fitness-Überprüfungen und zahlreiche Übungseinheiten am Geißbockheim statt.

Zum Auftakt steht der bei den Spielern nicht gerade beliebte Laktat-Test an. Während der Pausen eines drei Kilometer langen Steigerungslaufs wird ihnen Blut abgenommen, um die Ausdauerfähigkeit zu überprüfen. Da dürfte sich zeigen, ob einer während der Weihnachtsfeiertage und zum Jahreswechsel zu sehr den Kalorien zugesagt und zu wenig das Laufprogramm absolviert hat.

Während der zum VfL Bochum abgewanderte Simon Zoller und der nach seinem Bänderanriss noch rekonvaleszente Vincent Koziello fehlen, werden die seit Monaten verletzt ausgefallenen Christian Clemens und Lasse Sobiech neben allen anderen Spielern zurückerwartet.

Bereits am 8. Januar steht das erste Testspiel an. Gegner unter Ausschluss der Öffentlichkeit im heimischen Franz-Kremer-Stadion ist der FC Groningen. Bei dem niederländischen Erstligisten spielt Tim Handwerker, den der FC zum aktuellen Tabellen-15. der Eredivisie für diese Spielzeit ausgeliehen hat.

Einen Tag später fliegen die Kölner ins neuntägige Trainingslager nach Mallorca. Die Übungseinheiten finden auf der Anlage des Insel-Clubs RCD Mallorca statt. Für den 16. Januar, einen Tag vor der Rückreise, ist ein Testspiel gegen einen bislang noch nicht benannten Gegner geplant.

Eine Woche später, am 23. Januar, findet wiederum im Franz-Kremer-Stadion die Generalprobe für das erste Pflichtspiel des neuen Jahres statt. Gegner ist mit dem VfL Bochum ein guter Bekannter, gegen den man am letzten Spieltag vor Weihnachten bereits das Rückrundenspiel ausgetragen hatte. Dann wird es für die Kölner schon ein Wiedersehen mit Simon Zoller geben. Der Stürmer wechselte zum 1. Januar mit Öffnung des Winter-Transferfensters zu den Bochumern. Beim FC bekam er in der Hinrunde nur wenige Spielminuten Einsatzzeit, beim Ligakonkurrenten hofft er nun auf regelmäßige Spieleinsätze.

Zum Start der Pflichtspiele erwartet der 1. FC Köln ein schweres Auftaktprogramm. Zum einen haben es die Gegner in sich, zum anderen bleibt wenig Erholung zwischen den Begegnungen. Die 2. Bundesliga beginnt mit einem Wochenspieltag, wobei der FC erst donnerstags das Top-Spiel austrägt. Das findet bei Verfolger Union Berlin statt. Am Sonntag darauf steht das schwere Auswärtsspiel in Aue an. Am folgenden Freitag (8. Februar) kommt es im Rheinenergie-Stadion zum Vergleich mit dem FC St. Pauli, der aktuell nur zwei Punkte hinter den Kölnern Platz drei der Tabelle belegt.

Mehr von GA BONN