Änderungen im Kader: 1. FC Köln bestätigt Verpflichtung von Skhiri

Änderungen im Kader : 1. FC Köln bestätigt Verpflichtung von Skhiri

Armin Veh hat im Trainingslager des 1. FC Köln die Verpflichtung von Ellyes Skhiri bestätigt. Andere Spieler sollen dafür gehen.

Deutliche Worte hat Armin Veh hinsichtlich der Reduzierung des Profi-Kaders beim 1. FC Köln gefunden. Am vorletzten Tag des Trainingslagers in Kitzbühel sagte der Sportchef an die Adresse von Salih Özcan: „Er ist nach wie vor ein großes Talent. Ihm würde es aber guttun, wenn er mal aus Köln rauskommt, etwas anderes erlebt. Man wird auch erwachsener, wenn man mal von zu Hause weg kommt.“

Das 21-jährige Eigengewächs absolvierte in den Jugend- und Junioren-Mannschaften des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) 45 Länderspiele. 2017 wurde der Mittelfeldspieler vom DFB mit der Fritz-Walter-Medaille als bester A-Jugendspieler Deutschlands ausgezeichnet. Für den FC kam er in 51 Erst- und Zweitligaspielen zum Einsatz. Sein Vertrag endet nach dieser Saison.

Auch bei Niklas Hauptmann müsse man sehen, ob es nicht besser sei, ihm woanders als im Profikader des FC Spielpraxis zu verschaffen. Bei dieser Entscheidung wolle man sich aber noch etwas Zeit lassen.

Zu Jannes Horn und Nicolas Nartey, in bereits in die Regionalliga-Mannschaft versetzt wurden, um spielen zu können, wollte sich Armin Veh nicht im Einzelnen äußern. Generell sei er aber der Meinung, dass die Spieler „Angestellte des Vereins sind. Auch die zweite Mannschaft ist für uns wichtig. Für mich ist es völlig normal, wenn sie da spielen.“

Während an diesem Montag Ellyes Skhiri in Köln seine sportmedizinische Untersuchung absolviert und anschließend seinen Vertrag unterschreibt, wird der gewünschte Innenverteidiger immer noch gesucht. Man stehe jedoch nicht unter Zeitdruck. Er werde aber wohl nicht gekauft, so Armin Veh, sondern wohl ausgeliehen. Schließlich habe man bereits 13 Millionen Euro statt der veranschlagten zehn Millionen ausgegeben.