Ehemaliger BSC-Torjäger

Lucas Musculus wechselt zu Viktoria Köln

Lucas Musculus präsentiert das Viktoria-Trikot.

Lucas Musculus präsentiert das Viktoria-Trikot.

Bonn. Die Hoffnungen von Fußball-Regionalligist Bonner SC auf eine Rückkehr von Stürmer Lucas Musculus haben sich zerschlagen. Der frühere Torjäger des BSC schließt sich Ligakonkurrent Viktoria Köln an.

Die leise Hoffnung, Angreifer Lucas Musculus könnte in der Winterpause zum Fußball-Regionalligisten Bonner SC zurückkehren, hat sich zerschlagen. Der 28-Jährige unterschrieb stattdessen beim Tabellenführer Viktoria Köln, für den Musculus bereits in der Saison 2014/2015 gespielt hatte.

Musculus hatte zuvor seinen Vertrag beim Drittligisten KFC Uerdingen aufgelöst, zu dem er zur Spielzeit 2017/2018 vom Bonner SC gewechselt war. Mit 18 Treffern war Musculus maßgeblich am KFC-Aufstieg in die dritte Liga beteiligt. Eine Etage weiter oben lief es für den ehemaligen Bonner dann aber nicht mehr so gut. Unter KFC-Coach Stefan Krämer kam Musculus in der laufenden Runde lediglich achtmal zum Einsatz. In drei Begegnungen stand er in der Startelf und erzielte dabei ein Tor.

Nach der Hinrunde legte die Uerdinger Vereinsführung Musculus, der noch für den elterlichen Betrieb in Bergisch Gladbach arbeitet, nahe, sich nach einem neuen Verein umzuschauen. Nach der Verpflichtung von Adriano Grimaldi von 1860 München war klar, dass der 28-Jährige in Uerdingen keine Zukunft mehr hat.

Für den BSC hatte der Stürmer zwischen 2015 und 2017 in 76 Pflichtspielen 41 Tore erzielt.