Dennis Brock wechselt zu Fortuna Köln

Bonner SC verpflichtet zwei weitere Spieler

Dennis Brock wechselt nach Köln.

BONN. Mit Babacar M´Bengue und Robin Benz vermeldete BSC-Sportdirektor Thomas Schmitz nach Marcel Kaiser und Patrick Schikowski die Neuzugänge drei und vier. Dennis Brock wechselt hingegen vom BSC zum Ligakonkurrenten Fortuna Köln.

Der Kader des Bonner SC nimmt nach und nach Formen an. Mit Babacar M‘Bengue und Robin Benz vermeldete BSC-Sportdirektor Thomas Schmitz nach Marcel Kaiser und Patrick Schikowski die Neuzugänge drei und vier. Beide unterschrieben bis zum 30. Juni 2020. Der 1,93 Meter große M‘Bengue, der unter anderem bereits beim MSV Duisburg und dem Wuppertaler SV spielte, hinterließ als Innenverteidiger des Absteigers SV Straelen in den beiden Spielen gegen den BSC bei Schmitz einen nachhaltigen Eindruck.

„Als Linksfuß und mit seiner Größe ist er prädestiniert für eine Dreierkette.“ Robin Benz ist als Nummer eins im Tor des BSC vorgesehen und kommt vom Drittligisten KFC Uerdingen nach Bonn. „Seine Verpflichtung ist ein echtes Ausrufezeichen für den BSC“, sagt Schmitz. Der 23-Jährige absolvierte für Uerdingen elf Spiele in der 3. Liga. Dennis Brock wechselt hingegen vom BSC zum Ligakonkurrenten 
Fortuna Köln. Brock spielte in der abgelaufenen Saison 28 Mal für den BSC und erzielte dabei ein Tor.