Sieg gegen Drittligisten

Bonner SC gewinnt 2:1 im Testspiel gegen Fortuna Köln

BSC-Kapitän Mario Weber (Vierter von links) feiert seinen Treffer.

BSC-Kapitän Mario Weber (Vierter von links) feiert seinen Treffer.

Bonn. Der Bonner SC gewann das erste Testspiel unter der Ägide Markus Zschiesche gegen den Drittligisten Fortuna Köln mit 2:1 (2:0). David Bors (24.) und BSC-Kapitän Mario Weber (35.) trafen vor rund 200 Zuschauern für den Viertligisten.

Markus Zschiesche gefiel, was er sah. „Die Jungs haben so gespielt, wie ich mir das vorgestellt habe und 90 Minuten richtig Gas gegeben“, meinte der neue Trainer des Fußballregionalligisten Bonner SC. Auch das Ergebnis stimmte.

Der BSC gewann das erste Testspiel unter der Ägide Zschiesche gegen den Drittligisten Fortuna Köln mit 2:1 (2:0). David Bors (24.) und BSC-Kapitän Mario Weber (35.) trafen vor rund 200 Zuschauern für den Viertligisten. In der 42. Minute hatte Daniel Somuah sogar das 3:0 auf dem Fuß, scheiterte aber am Kölner Schlussmann Jannik Bruhns. Das 3:0 durch Robin Schmidt in der 65. Minute wurde wegen Abseits nicht anerkannt.

Nachdem beide Trainer in der Pause kräftig durchgewechselt hatten, reichte es für die Gastgeber durch den verwandelten Handelfmeter von Maurice Exslager in der 85. Minute nur noch zum 1:2-Anschlusstreffer. BSC-Gastspieler André Wallenborn hatte den Ball zuvor mit der Hand gespielt. Für Markus Zschiesche war das allerdings kein Beinbruch.

„André und auch Cedrik Mvondo haben es auf der Innenverteidigerposition gut gemacht“, meinte der BSC-Trainer. Ob der eine oder andere Kandidat für den vakanten Posten im Zentrum der BSC-Abwehrkette einen Vertrag in Bonn erhält, konnte und wollte Zschiesche allerdings noch nicht sagen. „Wir werden noch weitere Spieler für diese Position testen.“

Beeindruckt von der Vorstellung des BSC war auch BSC-Sportdirektor Thomas Schmitz. „Die Mannschaft hat sehr hoch gepresst, dennoch sehr wenig zugelassen und so den Gegner ständig unter Druck gesetzt. So kann es gerne weiter gehen.“ Das nächste Testspiel absolviert der BSC bereits am Samstag um 13 Uhr auf dem Kunstrasenplatz von Germania Hersel gegen den Oberligisten Rot-Weiß Ahlen. Kommenden Dienstag steht dann das Vorbereitungsspiel beim Ligaprimus Viktoria Köln an (19 Uhr, Sportpark Höhenberg).