1. Sport
  2. Bonner SC

Vor dem Regionalliga-Auftakt: Fünf Neue drängen in die Startelf des Bonner SC

Vor dem Regionalliga-Auftakt : Fünf Neue drängen in die Startelf des Bonner SC

Am kommenden Wochenende beginnt für den Bonner SC die neue Saison in der Fußball-Regionalliga West. Vor dem Saisonstart gegen Dortmund spricht Trainer Daniel Zillken über seine Neuzugänge.

Wer schafft es beim Fußball-Regionalligisten Bonner SC auf Anhieb in die Startelf, wenn am Samstag (14 Uhr) die U23 von Borussia Dortmund in den Sportpark Nord kommt? Wem kommt eine Führungsrolle zu? Wer läuft unter der Bezeichnung Perspektivspieler der Musik zunächst noch hinterher? BSC-Cheftrainer Daniel Zillken taxiert und charakterisiert seine Neuzugänge. Gelistet ist auch Shunya Hashimoto, dessen Vertrag aufgrund ausländerrechtlicher Formalitäten bislang noch nicht unterzeichnet ist.

Markus Wipperfürth (22 Jahre, kommt vom Siegburger SV 04, Linksverteidiger): Wir sind sehr froh, dass er nach einer starken Saison in Siegburg wieder da ist. Markus verfügt über ein hohes Tempo, kennt die Abläufe, ist aber noch jung und deshalb entwicklungsfähig. Tendenz: Startelf.

Bernhard Mwarome (21, FC Augsburg U23, defensives Mittelfeld): Wir haben uns lange und intensiv um ihn bemüht. Bis jetzt macht er im Training und den Testspielen einen sehr positiven Eindruck. Er spielt mit viel Dynamik und Power. Ich denke, wir werden viel Freude an ihm haben. Tendenz: Startelf.

Nils Rütten (23, Borussia Mönchengladbach U23, defensives Mittelfeld/Innenverteidiger): Ein Glücksfall, dass er in Bonn studiert. Angesichts seiner Vita – immerhin stand er bei Borussia Mönchengladbach kurz vor dem Sprung in den Profikader – hätten wir ihn sonst wohl nicht bekommen. Nils ist ein charakterstarker und intelligenter Spieler mit Führungsqualitäten, der uns hoffentlich stabiler macht. Tendenz: Startelf.

Dennis Brock (23, SF Lotte, zentrales Mittelfeld): Dennis sammelte zwar in Lotte Profi-Erfahrung, war im Kader von Viktoria Köln, hat aber wenig gespielt. Das muss und wird sich ändern. Ihn hatte ich schon lange auf meiner Liste. Dennis kann auf der 6, 8 oder 10 spielen, hat einen guten Abschluss, vor allem aus der Distanz. Tendenz: Startelf.

Ertugrul Ünal (18, BSC U19, Mittelfeld): Er trainiert schon geraume Zeit mit der ersten Mannschaft und hat auch in Testspielen sein Talent gezeigt. Er besitzt zweifellos Potenzial, vor allem über die linke Seite. Aber er könnte auch einen Tick frecher agieren. Tendenz: Schafft es mitunter in den Kader.

David Gerber (18, BSC U19, Abwehr): David ist ein sehr athletischer, intelligenter Spieler und hat aufgrund seiner Statur gute Voraussetzungen. Auch er kommt ja aus der U19 und muss sich zunächst an die Regionalliga gewöhnen. Tendenz: Schafft es mitunter in den Kader.

Samuel Fontana (18, BSC U19, Angriff): Samuel ist der jüngste Spieler und wird vorwiegend in der U-19-Mittelrheinliga zum Einsatz kommen. Er ist ein Talent, schießt links wie rechts. Und wenn die Leistung im Training stimmt, hat er sicherlich eine Chance, auch in der Regionalliga zum Einsatz zu kommen. Tendenz: Kommt zu Einsatzminuten.

Jens Fikisi (19, BSC U19,Torhüter): Für sein Alter strahlt er eine große Ruhe aus. Das zeigt er immer wieder im Training. Aber er weiß, dass er zunächst einmal hinten dran ist. Tendenz: Wird es nur selten in den Kader schaffen.

Shunya Hashimoto (22, Fort. Düsseldorf U23, Mittelstürmer): Zunächst hoffen wir, dass er kommt. Er will ja unbedingt in Bonn spielen. Wenn es klappt, haben wir einen Stürmer, der sehr schnell den Abschluss sucht – links, wie rechts. Er ist schwer ausrechenbar, hat immer Zug zum Tor. Das macht ihn so gefährlich. Tendenz: Startelf.