Bonner SC: Dario Schumacher kehrt zum BSC zurück

Bonner SC : Dario Schumacher kehrt zum BSC zurück

Nach einer Saison beim Ligarivalen Rot-Weiß Oberhausen kehrt Ex-Kapitän Dario Schumacher zum Bonner SC zurück. Mit ihm kommen auch Armin Pjetrovic und Jasper Löffelsend zum BSC.

Mindestens einen dicken Fisch hatten Thorsten Nehrbauer und Thomas Schmitz, Cheftrainer und sportlicher Leiter des Fußball-Regionalligisten Bonner SC, für den neuen Kader versprochen. Jetzt hielten beide Wort. Dario Schumacher kehrt nach einem einjährigen Gastspiel beim Ligakonkurrenten Rot-Weiß Oberhausen an den Sportpark zurück und wird bereits am Samstag in die Vorbereitung auf die neue Saison einsteigen.

Der frühere BSC-Kapitän, der im Sommer 2016 von der U23 des FC Schalke 04 nach Bonn gewechselt und sofort zum Leistungsträger aufgestiegen war, unterschrieb einen Zweijahresvertrag. „Dario ist mein absoluter Wunschkandidat“, meinte Nehrbauer. „Wir sind sehr glücklich, dass er sich für uns entschieden hat.“ Auch Schmitz äußerte sich sehr zufrieden. „An diesem Transfer habe ich mithilfe einiger Spieler sehr lange gearbeitet“, sagte der sportliche Leiter des BSC. „Dass Schumacher zu uns zurückkehrt, ist ein absolutes Ausrufezeichen. Dass er für zwei Jahre unterschreibt, vermittelt, dass wir in dieser Saison nichts mit dem Abstieg zu tun haben wollen.“

Geht es nach BSC-Trainer Nehrbauer, soll Schumacher, der in Essen wohnt und dessen Freistöße bei Torhütern gefürchtet sind, nicht unbedingt auf der Sechserposition zum Einsatz kommen. „Als Achter ist er sicherlich noch wertvoller, weil torgefährlicher“, schätzt Nehrbauer. Für den BSC schoss Schumacher schöne und vor allem wichtige Tore. Dazu zählt unter anderem das entscheidende 1:0 im FVM-Pokalfinale gegen Fortuna Köln 2017. Für Oberhausen absolvierte Schumacher in der vergangenen Saison 28 Spiele, dabei gelang dem 28-Jährigen ein Treffer.

Suheyel Najar vor Wechsel zur Viktoria

Bei einem arrivierten Neuzugang soll es laut Schmitz nicht bleiben. Für das Wochenende kündigte der sportliche Leiter zwei weitere „Hochkaräter“ an. Neben Schumacher vermeldete Schmitz nun auch schon zwei zusätzliche Neuzugänge. Beide sind eher unter der Rubrik „Perspektivspieler“ einzuordnen und fallen unter die U 23-Regelung. Demnach dürfen vier Spieler auf dem Spielberichtsbogen einer Regionalligapartie das 23. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.

Der 22-jährige Armin Pjetrovic kommt vom TV Herkenrath nach Bonn. Der 1,95 Meter lange Montenegriner spielte in der abgelaufenen Saison 14 Mal für den Regionalliga-Absteiger und fühlt sich in der Innenverteidigung am wohlsten. Jasper Löffelsend wechselt vom anderen Regionalliga-Absteiger SV Straelen in den Sportpark. Der erst 21-Jährige spielt auf der rechten Abwehrseite und kam in der Spielzeit 2018/2019 siebenmal zum Einsatz. Beide unterschrieben einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020.

Derweil steht dem BSC wohl ein weiterer Abgang bevor. Suheyel Najar steht offenbar vor einem Wechsel zum Drittligisten Viktoria Köln. „Er hat schon im Probetraining einen guten Eindruck hinterlassen und im ersten Test der Kölner gegen den Landesligisten Germania Windeck beim 4:1 zwei Tore erzielt“, berichtete Schmitz.

Mehr von GA BONN