Neuzugang im Kader: Bonner SC verpflichtet Najar als Mittelfeldspieler

Neuzugang im Kader : Bonner SC verpflichtet Najar als Mittelfeldspieler

Ab sofort gehört Suheyel Najar zum Kader des Bonner SC. Der 23-jährige offensive Mittelfeldspieler stand zuletzt für Ligakonkurrent TV Herkenrath auf dem Feld.

Während der Bonner SC nach eigenem Bekunden kurz vor der Verpflichtung des neuen Cheftrainers steht – der Nachfolger von Daniel Zillken soll am Montag offiziell vorgestellt werden –, hat sich der Fußballregionalligist bereits die Dienste eines neuen und durchaus begehrten Spielers gesichert. Ab sofort gehört Suheyel Najar zum Kader des BSC. Der 23-Jährige spielte zuletzt für den stark abstiegsgefährdeten und in finanzielle Schieflage geratenen Ligakonkurrenten TV Herkenrath und wechselt daher ablösefrei nach Bonn.

„Wir freuen uns sehr, dass er kommt“, sagte BSC-Sportdirektor Thomas Schmitz, der sich bereits vor Saisonbeginn um den talentierten offensiven Mittelfeldspieler bemüht hatte. „Damals lag allerdings die Transfersumme über unseren Möglichkeiten“, erklärte Schmitz. Najar, der beide Außenbahnen bespielen kann, gilt als großes Talent und steht unter anderem auf dem Wunschzettel von Rot-Weiss Essen. „Mit ihm gewinnen wir noch mehr offensive Flexibilität“, sagte der BSC-Sportdirektor.

Najar spielte sich unter anderem beim FC Blau-Weiß Friesdorf, dem SV Bergisch Gladbach 09 und dem FC Hennef 05 in die Notizblöcke diverser Berater und Trainer. Beim 3:3 im Hinspiel gegen den BSC gehörte der 23-Jährige zu den stärksten Akteuren des TV Herkenrath. Dass Najar sich schließlich doch noch für den BSC entschied, lag auch an seinen beruflichen Zielen. „Er absolviert in Köln ein duales Studium und wollte deshalb noch in der Region bleiben“, meinte Schmitz. Allzu lange dürfte der BSC vom fußballerischen Potenzial eines Suheyel Najar wohl nicht profitieren. „Wir konnten uns zunächst einmal nur auf eine Vertragslaufzeit von sechs Monaten einigen“, erklärte Schmitz.