Auszeichnung für Kevin Bertram: Winzer aus Bad Neuenahr ist bester Jungwinzer der Ahr

Auszeichnung für Kevin Bertram : Winzer aus Bad Neuenahr ist bester Jungwinzer der Ahr

Der 26-jährige Kevin Bertram wurde zum „Besten Jungwinzer der Ahr" gekürt. Der Winzer aus Bad Neuenahr hatte sich mit fünf Dagernova-Weinen beworben.

Weine von der Ahr machen weiter Furore. Jetzt hat die Zeitschrift „Selection“ den 26-jährigen Kevin Bertram zum „Besten Jungwinzer der Ahr“ gekürt. Kevin Bertram ist Weintechniker und stellvertretender Kellermeister der Dagernova-Weinmanufaktur. Beworben hatte er sich mit fünf Dagernova-Weinen, die er im Keller in Bad Neuenahr besonders zu verantworten hatte. Bei der Kür des besten Jungwinzers der Ahr vergab die Jury mit vier Punkten Bestnoten für zwei trockene Spätburgunder, einen aus Trauben von der Heimersheimer Landskron, einen aus Trauben vom Neuenahrer Sonnenberg. Die drei weiteren Weine erhielten jeweils drei Punkte. Damit konnte sich Bertram beim Wettbewerb von Jungwinzern aus allen deutschen Anbaugebieten an der Spitze behaupten.

Außer seiner Arbeit im Dagernova-Keller koordiniert Bertram zusammen mit Kollegin Meike Stabe aus der Marketing-Abteilung die Aktivitäten der Dagernova-Jungwinzer, die sich vor zwei Jahren unter dem Namen „Mission Steillage“ zusammengefunden haben. Stolz blickt die Gruppe auf drei erfolgreiche Jahre der Zusammenarbeit zurück. Verkauft ist der 2015er rote Spätburgunder, noch auf Lager sind ein trockener Spätburgunder sowie ein Blanc die Noir vom Jahrgang 2016, und in den Fässern gärt derzeit noch die 2017er Ausbeute.

So können die Jungwinzer getrost Maaleljass feiern, das Erntedankfest der Winzer. Gefeiert wird am Samstag, 28. Oktober im alten Winzerverein neben der Kirche in Dernau. Sind zunächst zur Unterhaltung zwei Akustik-Gitarren zu hören, so sorgt später ein DJ für fetzige Musik zum Tanzen zwischen den technischen Gerätschaften. Fürs Essen sorgt das Dernauer Culinarium. Und die „Mission Steillage“ stellt ihre 2016er Weine vor. Die Spätburgunder-Trauben stammen aus allen Lagen an der Ahr, aus Steillagen, und einem mengenreduzierten Selektionsprogramm. Außerdem muss das Lesegut 85 Grad Öchsle vorweisen. Verarbeitet werden die Trauben wieder im Dagernova-Keller.

Bei der Maateljass kann „jeder mitfeiern, der Spaß daran hat“, sagen Bertram und Stabe. Nicht nur Mitglieder der jüngeren Generation sind eingeladen. Tickets gibt es vor 15 Euro im Vorverkauf und für 18 Euro an der Abendkasse. Enthalten in dem Preis sind drei Proben und das Glaspfand.