1. Region

Glosse: Wimpern wie Liza

Glosse : Wimpern wie Liza

Manche Frauen sagen, dass manche Männer ihre Autos fast so lieben wie ihre Frauen. Das stimmt natürlich nicht. Sollte es aber dennoch zutreffen, worin mag diese Liebe zu einem Haufen zusammengeschweißter Metallteile begründet sein? Ist es die Geschwindigkeit, zu der man das Gefährt mit leichtem Druck des rechten Fußes treiben kann? Der Fahrkomfort? Oder allein schon die äußere Form?

Besonders Italien, wo jeder dritte Erwerbstätige Designer ist, hat zeitlos schöne Modelle hervorgebracht: den Ferrari Testarossa, den Lamborghini Miura oder für die ärmeren Menschen den Alfa Romeo Spider.

Um die Sardinenbüchsen von Fiat geht es hingegen selten, wenn Auto-Liebhaber über Auto-Ästhetik sprechen. Den Cinquecento beispielsweise, den muss man schon etwas aufbrezeln, wenn er nicht übersehen werden soll, was angesichts seiner Größe ja leicht passieren kann.

Das wird sich auch der Fahrer des in Viersen zugelassenen Fiat 500 gedacht haben, der sein Gefährt in diesen Tagen mitten in Alfter abgestellt hatte. Der Kleinwagen betörte die Passanten nämlich mit extra-langen Wimpern, angeklemmt über den runden Vorderlampen.

Sie erinnerten an die Wimpern, die sich Liza Minnelli als Sally Bowles 1972 für den Musical-Film "Cabaret" auf die Augenlider getackert hatte.

Kein Wunder also, dass manche Frauen sagen, manche Männer liebten ihre Autos fast so sehr wie ihre Frauen. Aber wie gesagt, das stimmt natürlich nicht.