Was passiert mit dem Rhein-Sieg-Gymnasium?

Was passiert mit dem Rhein-Sieg-Gymnasium?

Die ihrer Meinung nach widersprüchlichen Aussagen der Verwaltung zur Zukunft des Gebäudes, in dem das Rhein-Sieg-Gymnasium untergebracht ist, beschäftigt die Sankt Augustiner SPD.

Sie wirft dem Technischen Beigeordneten Rainer Gless vor, in einem Interview bestätigt zu haben, dass die Sanierung des maroden Gebäudes keinen Sinn mache. Auch eine Machbarkeitsstudie, die die Verwaltung kürzlich vorlegt habe, schlage einen Neubau des Gymnasiums vor.

Bürgermeister Klaus Schumacher machte bei der Einführung des städtischen Haushalts jedoch klar, dass es aus finanziellen Gründen nicht möglich sei, neu zu bauen. "Die Verwaltung hat mit ihren Signalen Richtung Neubau des RSG Hoffnungen geweckt, denen sie in keinster Weise gerecht werden kann", heißt es von der SPD.

"Es hätte ihr eigentlich von Anfang an klar sein müssen, dass alles nur kein Neubau am Ende der Beratungen als Ergebnis herauskommen konnte." SPD-Fraktionschef Marc Knülle: "Es muss dringend gehandelt werden. Vielleicht ist die Umsiedlung in frei stehende Gebäude eine Alternative."

Mehr von GA BONN