Junge Frau gerät in Gegenverkehr

Sechs Verletzte bei Unfall auf B266 in Swisttal

Swisttal/Rheinbach. Bei einem Unfall auf der B266 zwischen Swisttal und Rheinbach sind am Montagnachmittag sechs Personen verletzt worden, zwei davon schwer - 40.000 Euro Schaden

Eine junge Frau ist am Montagnachmittag auf der B266 in den Gegenverkehr geraten und mit drei entgegenkommenden Fahrzeugen kollidiert. Nach ersten GA-Informationen wurden zwei Personen schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Vier weitere Personen wurden leicht verletzt. Zwei Kinder, beide waren in ihren Kindersitzen angeschnallt, blieben unverletzt.

Die 20 Jahre alte Frau, die von Odendorf kommend in Richtung Oberdrees unterwegs war, stieß nach Angaben der Polizei mit ihrem Wagen zunächst mit dem Pkw eines 57-Jährigen auf der Gegenfahrbahn zusammen, krachte dann gegen das Auto einer 24-Jährigen und schleuderte anschließend quer über die Fahrbahn, wo die Zwanzigjährige noch mit einem dritten Fahrzeug kollidierte. In diesem Auto saß ein 52-Jähriger am Steuer.

Die beiden Autofahrerinnen wurden schwer verletzt. Auch die beiden anderen am Unfall beteiligten Autofahrer und zwei Beifahrer mussten mit leichten Verletzungen behandelt werden. In dem Fahrzeug der 24-Jährigen saßen auch zwei Kleinkinder, die vorschriftsmäßig gesichert waren und nach ersten Untersuchungen unverletzt blieben.

Nach dem Unfall mussten drei der vier Fahrzeuge abgeschleppt werden. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 40.000 Euro. Während der Unfallaufnahme war die Strecke in beide Fahrtrichtungen gesperrt.

Warum die junge Frau mit ihrem Auto auf die Gegenfahrbahn geriet, ist nach derzeitigem Ermittlungsstand noch unklar. Das Verkehrskommissariat der Bonner Polizei ermittelt.

Hier finden Sie die

Die Verkehrslage in Bonn und im Rhein-Sieg-Kreis

in der Region.