Veranstaltung in Swisttal abgebrochen

58-Jähriger stirbt nach Staffellauf in Heimerzheim

Rettungskräfte und Feuerwehr waren am Samstag in Heimerzheim im Einsatz. Dort ist nach einem Staffellauf ein 58-Jähriger verstorben.

Rettungskräfte und Feuerwehr waren am Samstag in Heimerzheim im Einsatz. Dort ist nach einem Staffellauf ein 58-Jähriger verstorben.

Heimerzheim. Bei einer Laufveranstaltung in Heimerzheim hat es einen Zwischenfall gegeben. Ein 58-Jähriger brach nach einem Staffellauf zusammen. Wenig später verstarb der Mann.

Zu einem tragischen Zwischenfall ist es am Samstagabend bei einer Veranstaltung gekommen, zu der die Laufgemeinschaft Heimerzheim eingeladen hatte. Beim Lauf zum 50. Geburtstag der Gemeinde Swisttal war gegen 18 Uhr ein 58 Jahre alter Teilnehmer auf dem Sportgelände Höhenring zusammengebrochen. Nach Auskunft von Stefan Schumacher, Leiter der Swisttaler Feuerwehr, musste der Mann vor Ort an Ort vom Rettungsdienst reanimiert werden. Wenig später starb der Mann allerdings in einem Krankenhaus, wie ein Beamter der Leitstelle der Bonner Polizei auf Anfrage bestätigte.

Nach Aussage von Michael Heinen, Vorsitzender der Laufgemeinschaft, handelte es sich bei dem Verstorbenen um einen Staffelläufer, der aus der Region kam. Mit seinem Team hatte er an einem mehrstündigen Lauf teilgenommen. Genaueres ließ sich am Sonntag noch nicht klären. Angeboten hatten die Veranstalter einen 6- und einen 3-Stunden Lauf. Nach dem Zusammenbruch des Läufers habe man die Veranstaltung abgebrochen, musste aber laut Heinen noch abwarten, bis alle der insgesamt 150 Läufer wieder im Ziel waren. „Das ist schon ein höchst tragisches Ereignis für so eine kleine Veranstaltung wie die unsere“, sagte Heinen betroffen.