Unfall der Linie 18

Pkw fährt bei Walberberg in Stadtbahn

Bornheim-Walberberg. Am Bahnübergang hinter der Haltestelle Walberberg ist am frühen Freitagnachmittag eine Frau mit ihrem Pkw in die Linie 18 hineingefahren. Nach Polizeiangaben gab es keine Verletzten. Laut Zeugen fuhr die Bahn bei geöffneter Schranke.

Eine 52-jährige Frau ist am frühen Freitagnachmittag mit ihrem Pkw am Bahnübergang des Hessenwegs in eine querende Stadtbahn der Linie 18 gefahren. Nach Aussage der Polizei hatte die Bahn gerade die Haltestelle in Walberberg verlassen und fuhr mit noch langsamem Tempo über die Straßenüberführung, als der Pkw in sie hineinfuhr.

Die 46-jährige Stadtbahnfahrerin und die Autofahrerin erlitten durch den Unfall einen Schock und mussten vor Ort von den Einsatzkräften der Feuerwehr versorgt werden. Nach ersten Untersuchungen konnten jedoch alle Fahrgäste die beschädigte Stadtbahn unverletzt verlassen und zu Fuß zur nächsten Haltestelle in Schwadorf gehen. Die Polizei untersucht zurzeit den genauen Unfallhergang. Den Ermittlern zufolge teilten Zeugen mit, dass die Bahn bei geöffneten Schranken in den Bahnübergang eingefahren war.

Am Freitagnachmittag konnte die Linie 18 in beiden Richtungen an der Unfallstelle nicht vorbeifahren, so dass Ersatzbusse von der KVB eingerichtet wurden. Mittlerweile fährt die Linie 18 aber wieder im normalen Fahrplan.