Golfturnier zugunsten der Deutschen Krebshilfe: Putten für schwerkranke Kinder

Golfturnier zugunsten der Deutschen Krebshilfe : Putten für schwerkranke Kinder

"Der Golfclub Bonn-Godesberg nimmt in der Golf-Benefizturnierserie zugunsten der Deutschen Krebshilfe/Kinderkrebshilfe einen ganz besonderen Platz ein", betonte am Sonntag bei der inzwischen 33. Neuauflage des Golfturniers Veranstalter Joachim Schulz-Hardt.

Aus der Region beteiligten sich in diesem Jahr wegen des schlechten Wetters mit 46 Golf-Freunden nur vergleichsweise wenige am Turnier auf der wunderbar angelegten Golfanlage oberhalb von Niederbachem. Sie erspielten einen Spendenbetrag von 2200 Euro.

Weit mehr als sechs Millionen Euro wurden in den vergangenen 33 Jahren bei den Benefizturnieren der beteiligten deutschen Golfclubs zugunsten der Deutschen Krebshilfe/Kinderkrebshilfe eingespielt. Bei den bundesweiten Golf-Turnieren sind in diesem Jahr 140 Golfclubs mit dabei, ergänzte Mitorganisatorin Heidemarie Winters-Schulz-Hardt.

Sie betonte, wie wichtig jegliche Spendenaktionen sind, um die Deutsche Krebshilfe zu unterstützen. In Deutschland erkranken jährlich allein 1800 Kinder und Jugendliche unter 15 Jahren neu an Krebs. Die Heilungschancen liegen bei 80 Prozent und trotzdem: "Bösartige Neubildungen bei Kindern sind noch immer die zweithäufigste Todesursache." In 33,8 Prozent aller Fälle ist es Leukämie, gefolgt von Tumoren des Zentralnervensystems mit 24 Prozent sowie Lymphomen (bösartigen Erkrankungen des Lymphsystems) mit 11,1 Prozent.

Auf der Siegerehrung nach dem Turnier waren am Sonntagabend viele freudestrahlende Gesichter zu sehen. Karl Heinz Happel vom Golfclub Bonn-Godesberg sicherte sich in diesem Jahr den Bruttosieg des Wettbewerbs. Bruttosiegerin bei den Frauen wurde Patricia Jansli, die ebenfalls dem Golfclub Bonn-Godesberg angehört.

Den Gewinn in der 1. Netto-Klasse A erzielte Patricia Jansli, in der 1. Netto-Klasse B Bettina Rohde und in der 1. Netto-Klasse C Holger Kalt. Die Brutto- und Nettosieger qualifizierten sich schließlich für das Regionalfinale am 24. August zur Teilnahme im Golfclub Kürten. Die Brutto- und Nettosieger aus den drei anstehenden Regionalfinal-Turnieren werden dann zum Bundesfinale am 4. Oktober im Golfclub Bad Neuenahr eingeladen. Ludwig Rademacher, Direktor der Kreissparkasse Köln, überreichte auch in diesem Jahr während der Siegerehrung eine Spende von 2200 Euro an die Stiftung der Kinderkrebshilfe.

Mehr von GA BONN