Unwetter in Wachtberg: Ortsteile von Hochwasserwelle getroffen

Unwetter in Wachtberg : Ortsteile von Hochwasserwelle getroffen

Ortsteile von Wachtberg wurden von einer regelrechten Hochwasserwelle getroffen, nachdem der Mehlemer Bach über die Ufer getreten war.

Über Wachtberg ging ein Starkregen runter, den es laut Feuerwehr "so extrem in Wachtberg noch nie gegeben" hatte. Die Folge: Kanäle konnten die Wassermassen nicht fassen, viele Bäche wurden zu reißenden Flüssen, mehrere Ortsteile waren von der Außenwelt abgeschnitten. Selbst die Feuerwehr konnte zeitweilig nicht in die Orte vordringen.

"Heute hat es Wachtberg besonders hart getroffen - es ist unwahrscheinlich. Was mir große Sorgen bereitet ist die Tatsache, dass die Infrastruktur in der Gemeinde sehr gelitten hat und an vielen Orten zerstört ist. Das alles muss sich erstmal bei mir setzen, ich bin sehr betroffen", sagte Wachtbergs Bürgermeisterin Renate Offergeld am Abend dem GA. Tatsächlich sind die Schäden enorm. Mehrere kleine Brücken sind nicht mehr passierbar, eine wurde sogar weggespült.

Nachdem das Wasser am Abend größtenteils wieder abgelaufen war, steht die Gemeinde Wachtberg nun vor der Aufgabe, die Schäden aufzunehmen. Für die Gemeinde sei deshalb der morgige Sonntag ein ganz normaler Arbeitstag, so der Beigeordnete der Gemeinde Wachtberg, Jörg Ostermann.

Mehr von GA BONN