Stundenlange Verkehrsprobleme: Lastwagen verliert Splitt auf der L158 bei Villiprott

Stundenlange Verkehrsprobleme : Lastwagen verliert Splitt auf der L158 bei Villiprott

Ein Lastwagen hat am frühen Dienstagnachmittag Teile seiner Ladung auf der L158 zwischen Bad Godesberg und Meckenheim verloren. Für die Unfallaufnahme und die Reinigung wurde eine Spur gesperrt, es kam zu langen Staus.

Zu großen Verkehrsproblemen hat am Dienstagnachmittag eine Art Missgeschick auf der Landstraße zwischen Meckenheim und Bad Godesberg geführt. Gegen 14.30 Uhr hatte sich ein Zeuge bei der Polizei gemeldet und erzählt, dass ein Laster auf der L158 Ladung verliere. Allerdings schien der Verursacher selbst das Ganze nicht bemerkt zu haben und setzte seine Fahrt fort. „Wir haben ihn aber ermittelt“, sagte Polizeisprecher Michael Beyer.

Der Fahrer habe angegeben, am Pannacker in Meckenheim Teersplitt abgeladen zu haben. „Laut seiner Schilderung hat er alles vorschriftsmäßig gereinigt und gesichert“, so Beyer weiter. Gut fünf Kilometer nach dem Start fiel jedoch kurz vor der Kreuzung der L158 mit Burgstraße und Villiper Weg restlicher Teersplitt von der Ladefläche.

Betroffen war die Spur nach Bad Godesberg. „Wir haben den Verkehr dann über die Straße Beckers Kreuz durch Villiprott abgeleitet“, sagte Beyer. Denn für Unfallaufnahme und Reinigung musste die Spur gesperrt werden. Erst am späten Nachmittag entspannte sich die Situation auf der viel befahrenen Straße. Zwei Motorradfahrer meldeten der Polizei vor Ort Schäden an ihren Reifen, ein Autofahrer Steinschlag an seiner Frontscheibe.

Mehr von GA BONN