Benefizkonzert des Lions Clubs Meckenheim-Wachtberg: Junge Menschen spielen für junge Menschen

Benefizkonzert des Lions Clubs Meckenheim-Wachtberg : Junge Menschen spielen für junge Menschen

Das Sinfonische Blasorchester und die Tomburg Winds haben am Sonntag das Benefizkonzert des Lions Clubs Meckenheim-Wachtberg gestaltet.

Mit seinem zehnten Frühjahrs-Benefizkonzert hat der Lions-Club Meckenheim-Wachtberg am Sonntagnachmittag trotz wunderbarem Frühlingswetter für eine vollbesetzte Berkumer Schulaula gesorgt. Begeistert war die Präsidentin des Lions-Club, Rose-Marie Brauckmann, gleich bei der Begrüßung. Auf der Bühne der Aula warteten die Mitglieder des Sinfonischen Blasorchesters auf ihren Einsatz und im Publikum die Mitglieder des Jugendblasorchesters der Tomburg Winds. Großartig empfand nicht nur sie, was alles an Kompositionen auf dem Programm stand.

Die rund 65 vorwiegend jungen und fortgeschrittenen Musiker des Sinfonischen Orchesters boten unter Leitung von Adi Becker ein abwechslungsreiches Programm aus verschiedenen Musikgenres, unter anderem originale Blasmusik, Jazz und Filmmusik. Viel Applaus heimsten die Musiker mit dem berühmten Marsch „Stars and Stripes“ und einem Sting-Medley ein. Prima arrangiert waren zudem James-Bond-Melodien, die Appalachian Overture von James Barnes sowie die Musikstücke „Dona Nobis Pacem“ und „Come to Irland“. „Swing low, sweet clarinets“ und „Watermelon Man“ von Herbie Hancock waren die Hits, die unter anderem vom Jugendblasorchester mit seinen 50 Kindern im Alter zwischen 9 und 16 Jahren gespielt wurden.

Hier hatte Georg Heide die Leitung. „Beide Orchester sind Teil eines seit 16 Jahren breit angelegten Orchesterprojektes der Musikschule Voreifel (Meckenheim, Rheinbach, Swisttal) , das junge Menschen in der Region sinfonische Blasmusik näher bringen möchte“, sagte Musikschulleiter Claus Katzenberg. Erstmals traten die Musiker der Tomburg Winds auf einer Wachtberger Bühne auf. Wachtbergs Bürgermeisterin Renate Offergeld freute sich über den Konzerterfolg. Der finanzielle Erlös kommt der Wachtberger Ferienfreizeit zugute, bei der im Sommer wieder rund 200 Kinder in den ersten beiden Ferienwochen betreut werden.

Mehr von GA BONN