1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Wachtberg

Landpartie: Ein Stelldichein der feinen Lebensart

Landpartie : Ein Stelldichein der feinen Lebensart

Den sogenannten Vatertag mit Bier und Bollerwagen begehen? Lieber nicht, so dachten sich mehrere Tausend Besucher, die sich gleich am ersten Tag zur "Landpartie" auf Burg Adendorf begaben.

Bereits an Christi Himmelfahrt waren bei strahlendem Sonnenschein mit über 7000 Besuchern die Kapazitäten der gediegenen Anlage erreicht worden. Übrigens zum Leidwesen zumindest jener Bewohner eines Nachbarortes, die auf einem Bettlaken gegen die viertägige "Blechlawine" protestieren. Vergebens.

Denn auch am gestrigen "Brückentag" pilgerten bei schönstem Wetter gut und gerne 4000 Menschen nach Adendorf, Tendenz steigend, denn weitere Besuchermassen werden am Samstag und Sonntag folgen und die "feine ländliche Lebensart" pflegen. Die schmückt bei der Landpartie traditionell nicht nur die Stände, sondern auch einen Großteil der Besucher. Der obherrschenden Kleidungsstil kann wahlweise den Rubriken "Yachtclub", "Pferdrennen", "Gesellschaftsjagd" oder "Corpshaus" zugeordnet werden. Statt Stöckelschuhen und Slippern indes bewähren sich Bootsschuhe und Lederstiefel, unter denen auf dem natürlichem Geläuf der Wasserburg lautstark der Kies knirscht. Wie immer haben die Organisatoren der Schloss Gödens Entertainment GmbH, Gastgeber und Helfer auch keine Mühen gescheut, das malerische Gelände zum stilvollen Messegelände umzufunktionieren. Während den Ausstellern draußen Zelte mit Pagodendächern ein Obdach bieten, werden Burg und Nebengebäude bis auf den letzten Quadratmeter zur Präsentation all der Einrichtungsgegenstände, Accessoires, Pflanzen, Schmuck- und Kleidungsstücke, Gartengerät, Hüte und einer Vielzahl Delikatessen genutzt, deren sofortiger Verköstigung nichts im Wege steht. Insgesamt 110 Aussteller präsentieren voller Leidenschaft ihre Waren. Sofern jemand noch Wünsche offen hat, in Adendorf könnte er fündig werden.

Landpartie Burg Adendorf, Samstag und Sonntag von 11 bis 19 Uhr, Karten an der Tageskasse kosten 15 Euro, Kinder bis 16 Jahre haben freien Eintritt.