Irunmole Festival: Der Egungun zieht wieder durch Berkum

Irunmole Festival : Der Egungun zieht wieder durch Berkum

Trommelklänge aus einem Haus an der Limbachstraße in Berkum haben die Neuauflage des Irunmole Festivals angekündigt.

Bei Birgit Olayiwola-Olosun hatten sich am Samstag die Teilnehmer des nach eigenen Angaben "einzigen Festivals der traditionellen Yorubareligion in Deutschland" getroffen. Zu Hause ist diese Religion im Yorubaland Nigerias, sie hat ihre Anhänger aber auch in Nord- und Südamerika, wo sie in abgewandelter Form auch als Candomblé und Santeria bekannt ist.

Ein Höhepunkt des Festivals war die Prozession mit Yorubatanz und Trommeln durch Berkum. Im Blickpunkt stand einmal mehr der mit Stoffen bedeckte "Egungun". Die Gestalt personifiziert die Vorfahren, die bei diesem Festival in besonderer Weise geehrt werden sollen.

Zu den Vorfahren zählen laut Birgit Olayiwola-Olosun diejenigen, die zu ihrer Lebenszeit als Vorbild für einen guten Charakter gestanden und ihrer individuellen Bestimmung entsprechend gelebt haben. Diese Vorfahren sollen nach ihrem Tod nun auch ihren Kindern zur Verfügung stehen und daher Wertschätzung erfahren.

Mehr von GA BONN