1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Wachtberg

"Lesen im Ländchen": Büchereiverbund legt Infobroschüre vor

"Lesen im Ländchen" : Büchereiverbund legt Infobroschüre vor

Mit dem Büchereiverbund, in dem sich acht Büchereien zusammengeschlossen haben, bietet die Gemeinde Wachtberg für Leseratten ein breites Angebot. "Und das bereits seit 1980", sagt Dieter Dresen, Leiter des Büchereiverbundes.

Rund 30.000 Ausleihen zählte er im vergangenen Jahr, über 2000 mehr als noch 2012, so Dresen. Garant für den Erfolg ist aus seiner Sicht neben den vielen engagierten Ehrenamtlichen vor allem der laufend aktualisierte Bestand der Medien. Um den Wachtbergern noch mehr Lust auf Bücher zu machen, hat der Verbund jetzt das Heft "Lesen im Ländchen" aufgelegt.

Von der Katholischen öffentlichen Bücherei (KÖB) Villip, der KÖB Berkum, der Schulbücherei Berkum, der KÖB Adendorf über die KÖB Fritzdorf und die Gemeindebücherei Ließem bis hin zur KÖB Niederbachem und der Evangelischen Bücherei Pech - auf 26 Seiten stellt die Broschüre alle Standorte vor. Informationen über die Geschichte der jeweiligen Bücherei findet man hier ebenso wie Öffnungszeiten und Ansprechpartner. Interessant sind Hinweise auf Besonderheiten. So gilt die Bücherei Berkum etwa als Vorreiter der Digitalisierung, in Fritzdorf kümmert man sich schwerpunktmäßig um Kinder- und Jugendliteratur und in Ließem wird Lesestoff aus der Region großgeschrieben, erklärt Dresen. Die Broschüre ist zudem gespickt mit Fotos des Wachtberger Fotografen Heinz Contzen.

Die Büchereien sind auch wichtige Veranstaltungsorte, etwa für Lesungen. Am Montag, 8. Dezember, wird um 19.30 Uhr Wolfgang Kaes, Chefreporter des General-Anzeigers und Autor von Kriminalromanen, zu Gast im Köllenhof in Ließem sein. Kaes liest aus seinem neuen Buch "Spur 24" vor. Der Eintritt kostet fünf Euro.

Info

Die Broschüre "Lesen im Ländchen" ist kostenlos und liegt im Wachtberger Rathaus sowie in Apotheken und Banken aus.