Neubaugebiet Kesselsfeldweg: Anwohner kritisiert Lastverkehr in Niederbachem

Neubaugebiet Kesselsfeldweg : Anwohner kritisiert Lastverkehr in Niederbachem

In dem großen Neubaugebiet am Kesselsfeldweg in Niederbachem wird jetzt eine Baulücke geschlossen. Vor kurzem haben die Bauarbeiten für zwei Einfamilienhäuser am Lerchenweg begonnen.

Das teilte Margit Märtens, Sprecherin der Wachtberger Gemeindeverwaltung, jetzt auf Anfrage mit. Nicht jeder freut sich aber über die Bauarbeiten. Vor allem ein Anwohner der benachbarten Drachenfelsstraße ärgert sich über den Lasterverkehr, der eben auch über diese Straße rollt. Konkret kritisiert der Hauseigentümer: Der Straßenbelag, der sich bereits seit Langem in einem schlechten Zustand befindet, und zuletzt immer mal wieder von der Gemeinde ausgebessert werden musste, werde nun durch die schweren Kipper beladen mit Erdaushub "besonders in Mitleidenschaft gezogen".

Zudem ärgert sich der Mann darüber, dass die Gemeinde nicht über die Baumaßnahme informiert hat. "Es ist nur üblich, bei einem großen Bebauungsgebiet zu informieren", entgegnet Gemeindesprecherin Märtens. Ansonsten würden bei Baumaßnahmen nur die direkten Nachbarn in Kenntnis gesetzt. Zu der Kritik bezüglich des Lasterverkehrs sagt sie: "Bei der Drachenfelsstraße handelt es sich um ein ganz normale, öffentliche Straße, die jeder befahren kann." Warum die Straße, die oberhalb der Baustelle liegt, überhaupt benutzt wird, erklärt sie so: "Möglicherweise gibt es eine Straße, die als Anfahrt der Baustelle dient und eine andere für die Abfahrt."

Mehr von GA BONN