Landwirt erstattet Anzeige: Unbekannte töten Zuchtbock bei Dünstekoven

Landwirt erstattet Anzeige : Unbekannte töten Zuchtbock bei Dünstekoven

Der Heimerzheimer Landwirt Hermann Mirgeler beklagt nun schon zum fünften Mal in den vergangenen drei Jahren den Verlust eines Tieres. Die Täter kamen in der Nacht zum Samstag.

Hermann Mirgeler ist fassungslos. Der Heimerzheimer Landwirt musste am Samstagmorgen feststellen, dass Unbekannte in der Nacht zuvor seinen Schafsbock getötet hatten. Das zweijährige Tier der Rasse Suffolk stand mit 22 trächtigen Schafen auf Mirgelers Weide an der Swist zwischen Heimerzheim und Dünstekoven.

Blut- und Schleifspuren deuten darauf hin, dass das Tier noch auf der Weide getötet, über den Elektrozaun gehoben, zu einem Auto geschleift und dann abtransportiert wurde. Mirgeler vermutet, dass die Täter ihr Fahrzeug zuvor an der K9, der Straße zwischen Dünstekoven und Ollheim, abgestellt haben könnten.

In den vergangenen drei Jahren beklagte der Landwirt bereits fünf getötete Schafe auf seiner Weide. In der selben Nacht gingen Schafe einer Herde auf einer Weide zwischen Ollheim und Straßfeld durch. Es könnte sein, dass die Täter dort ebenfalls ein Tier hatten töten wollen. Mirgeler hat nun Anzeige erstattet.

Wer Hinweise zu dem Fall geben kann, sollte sich bei der Bonner Polizei unter (0228) 150 melden.

Mehr von GA BONN