1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Swisttal

Ehrenamt soll honoriert werden: Swisttal-Preis wird zum siebten Mal vergeben

Ehrenamt soll honoriert werden : Swisttal-Preis wird zum siebten Mal vergeben

Zum siebten Mal seit 1997 schreibt die Swisttaler SPD ihren mit 250 Euro dotierten Swisttal-Preis öffentlich aus. Die Auszeichnung ist für in Swisttal aktive Bürgerinnen und Bürger oder Gruppierungen gedacht, die sich durch besondere ehrenamtliche Leistungen für ihre Mitmenschen, für Belange der Gemeinde, der Umwelt oder um die örtliche Gemeinschaft besonders verdient gemacht haben.

Zusätzlich zum Hauptpreis können bis zu zwei Anerkennungspreise vergeben werden. Preiswürdige Vorschläge kann jeder bis Sonntag, 10. November, einreichen. Der Jury, die über die Preisvergabe entscheidet, gehören neben dem Ortsvereinsvorsitzenden Tobias Leuning und dem Fraktionsvorsitzenden Joachim Euler auch die Vorsitzende der Arbeiterwohlfahrt (Awo) Maria Gleißner und Pfarrerin Claudia Müller-Bück an. Die Übergabe des Preises findet im Rahmen des traditionellen Neujahrsempfangs der Swisttaler SPD statt.

Preisträger im vergangenen Jahr war die Swisttaler Tafel. Anerkennungspreise erhielten die ehrenamtlichen Betreuerinnen der katholischen Bücherei in Heimerzheim und das Team der Schülerzeitung "Swistolino".

Vorschläge können bis Sonntag, 10. November, beim Ortsvereinsvorsitzenden Tobias Leuning, Am Fronhof 11, 53913 Swisttal, oder per E-Mail an tobias.leuning@t-online.de eingereicht werden.