Neues Gerüst : Spaß am Klettern

Der neue Seil- und Klettergarten auf dem Schulhof der Swistbachschule ist eingeweiht. Dazu versammelten sich auf dem Schulhof nicht nur alle Schüler und Lehrer, sondern auch zahlreiche Gäste.

Sie alle hatten ihren Teil dazu beigetragen, dass der Bereich des Schulhofes vor dem Mensagebäude in neuem Glanz erstrahlt. Die ursprünglich angepflanzte Rasenfläche hatte sich nicht bewährt, da der Rasen bei schlechtem Wetter der Beanspruchung durch viele Kinder nicht standhielt.

Der Förderverein unter der Leitung von Andrea Schmitz-Fehst nahm sich dieses Problems an. Über Elternkontakte fand man einen Sponsor bei der Firma Shell, Constantin von Hoensbroech, der Geld für das Projekt zur Verfügung stellte. Für den Bau des Kletterseilgartens, die Pflasterarbeiten und die Bepflanzung der verbleibenden Grünflächen stellten tatkräftige Eltern ihre Hilfe zur Verfügung, wobei die Straßfelder Firma Lantzerath Planung und Ausführung übernahm. Gemeinsam mit dem Baubetriebshof der Gemeinde Swisttal unter Leitung von Stefan Schumacher entstand ein Stück Schulhoffläche, das von den Kindern sofort in Beschlag genommen wurde.

Diese erfreuen sich nicht nur an der zusätzlichen Möglichkeit zum Spielen, Klettern und Toben, sondern auch an der gepflegten Grünfläche die ebenfalls durch Sponsoren (Heimerzheimer Dreigestirn, Frank Knepper, Godehard Rupp, Rita Knepper, Continentale Versicherung Stefan Schmitz) ermöglicht wurde. Außerdem konnten fünf neue Bäume gepflanzt werden, für die in Heimerzheim ansässige Firmen (Frohnhof-Apotheke, Café Amorini, Elektro Engels, Rewe-Markt, Hotel Weidenbrück) die Patenschaft übernommen haben. Schulleiterin Hanne Kirleis sagte, dass dieses Projektes nur gelang, weil viele Menschen sich dafür einsetzten und Hand in Hand arbeiteten. Sie bedankte sich im Namen der Schulgemeinschaft.