Heftiger Regen: Neuer See zwischen Brenig und Heimerzheim

Heftiger Regen : Neuer See zwischen Brenig und Heimerzheim

Die heftigen Regenfälle und Gewittergüsse der vergangenen Tage haben besonders die Landwirte im Vorgebirge und in der Voreifel vor Probleme gestellt.

Auf einigen Feldern bildeten sich sogar kleine Seen, wie auf unserem Foto an der Landstraße zwischen Bornheim-Brenig und Swisttal-Heimerzheim. Dort pumpte der Landwirt das Wasser in einen Entwässerungsgraben am Waldrand.

Problematisch für die Landwirtschaft ist nicht der Regen an sich, denn der tut den Pflanzen gut. Sie können aber den matschigen Boden mit ihren schweren Treckern nicht befahren. Die Swist stieg zwar in der Nacht zum Freitag deutlich an, erreichte aber laut dem Swisttaler Gemeindebrandinspektor Stefan Schumacher nicht die Alarmmarke von 1,90 Metern am Pegel Morenhoven.

ln Meckenheim lief Wasser in Häuser, das die Feuerwehr abpumpte. Durch einen hochgedrückten Gullydeckel kam es auf der L 261 zwischen Hilberath und Altendorf zu einem Unfall, bei dem geringer Sachschaden an einem Pkw entstand.