1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Swisttal

Feuerwehr in Miel: Matthias Niklasch lud zum Kameradschaftsabend ein

Feuerwehr in Miel : Matthias Niklasch lud zum Kameradschaftsabend ein

Die Kameradschaft zu stärken, hat Matthias Niklasch sich auf die Fahnen geschrieben. Daher lud der neue Löschgruppenführer der Löschgruppe Miel als erste Amtshandlung sämtliche aktiven und inaktiven Feuerwehrleute samt ihrer Familien zum Kameradschaftsabend ins Feuerwehrhaus ein.

Wehrführer Stefan Schumacher, der Niklasch nach der Anhörung im Juli zum Löschgruppenführer als Nachfolger von Christoph Jokisch eingesetzt hatte, stand höchstpersönlich am Grill und bewirtete die fast 80 Gäste zusammen mit dem Team in bunter Lampion-Atmosphäre.

"Es ist wichtig, alle zusammenzuhalten und den Teamgeist zu stärken. Daher freue ich mich über diesen ersten Kameradschaftsabend seit vielen Jahren", begrüßte Balthasar Schumacher, ehemaliger stellvertretender Kreisbrandmeister und bekannte Feuerwehr-Koryphäe, die Ernennung von Matthias Niklasch zum Löschgruppenführer.

Niklasch ist Brandobermeister und amtierender Zugführer von Ludendorf, Odendorf und Miel. Der 34-Jährige trat 1990 der Jugendfeuerwehr seines Geburtsortes Morenhoven bei und wechselte 1997 zu den Aktiven. In Miel wohnt er seit 1999. Niklasch ist verheiratet und hat eine kleine Tochter.

Hauptberuflich arbeitet er im öffentlichen Dienst. "Unser großer Dank gilt insbesondere auch den inaktiven Mitgliedern, ohne deren Unterstützung wir unsere Aufgabe nicht so gut erfüllen könnten", betonte der neue Gruppenführer. So seien dank der Spenden der Inaktiven zuletzt Reisetaschen für die Leistungsnachweise und Freizeiten der Jugendfeuerwehr angeschafft worden. Als nächstes ist die Anschaffung von Trainingsanzügen geplant.

Die Löschgruppe Miel

Die Mieler Feuerwehr besteht aus 17 aktiven Kameraden, einer Ehrenabteilung mit 18 Kameraden, einer Jugendfeuerwehr mit vier Kameraden sowie 60 inaktiven Mitgliedern. Das jüngste Mitglied ist zehn Jahre alt, das älteste 93 Jahre. Die Löschgruppe Miel besteht seit 105 Jahren. Die Swisttaler Feuerwehr freut sich über jedes weitere aktive oder inaktive Mitglied. Die Jugendfeuerwehr Miel trifft sich jeden zweiten Donnerstag im Monat von 18 bis 20 Uhr im Feuerwehrhaus und kooperiert mit der Jugendfeuerwehr Ludendorf.

Wer der Löschgruppe Miel beitreten möchte, findet nähere Angaben unter www.swisttal.de.