Kreative Schüler: Ferienfreizeit in der Kreativschule Morenhoven endet auf der Bühne

Kreative Schüler : Ferienfreizeit in der Kreativschule Morenhoven endet auf der Bühne

Mädchen und Jungen der Kreativschule Morenhoven verbrachten eine besondere Ferienfreizeit: Sie entwickelten eigenhändig ein Theaterstück, probten und experimentierten emsig, bis sie das Werk auf der Bühne des Kreaforums Morenhoven brachten.

Kabarettlegenden wie Konrad Beikircher, Hanns Dieter Hüsch, Emil Steinberger, Gerhard Polt, Dieter Nuhr, Urban Priol, Volker Pispers und viele andere genossen auf der Bühne des Kreaforums in Morenhoven gefeierte Auftritte. Jetzt durften die offizielle Spielstätte der Morenhovener Kabarett-Tage die Mädchen und Jungen der Kreativschule Morenhoven für eine besondere Ferienfreizeit nutzen: Sie entwickelten eigenhändig ein Theaterstück, probten und experimentierten emsig, bis sie das Werk vor Freunden und Familienmitgliedern zur Aufführung bringen konnten.

„Verloren in der Zeit“ lautet der vielsagende Titel des Theaterstücks, welches nach einer intensiven Probewoche bereits uraufgeführt werden konnte. „Sowohl das Stück als auch die Kostüme und das Bühnenbild wurden von den Kindern der Theater-Ferienfreizeit selbst ausgedacht und unter der Leitung der Theaterpädagogin Hiltrud Althoff auf die Bühne gebracht“, berichtet Ulrike Lohoff-Erlenbach von der Kreativschule.

Der Inhalt des Stücks befasst sich intensiv mit lokaler Historie: Zwei Schülerinnen schreiben ein Referat zum Thema „Hexenverfolgung in Rheinbach“. Nach anstrengendem Lesestudium schlafen sie über dem aufgeschlagenen Buch ein – und wachen im 17. Jahrhundert in einer Gaststube wieder auf.

Die fremde Welt will erst einmal begriffen werden: Statt Coca Cola gibt es nur Bier, alle tragen mittelalterliche Kleidung. Die zeitreisenden Kinder müssen miterleben, wie der Hexenmeister die Tochter des Wirtes wegen einer Nichtigkeit – sie hatte Bier verschüttet – als Hexe inhaftiert. Entsetzt über dieses Vorgehen wenden sich die Schülerinnen an die Fürstin, um die Wirtstochter aus dem Gefängnis zu befreien.

Nachdem dieses schwierige Unterfangen gelungen ist, möchten beide eigentlich wieder in ihre Zeit zurück, vertun sich aber beim Blättern im Buch und landen in der Zukunft. Erst als sie ein Bild ihrer Schule im Buch finden, werden sie zurückgebeamt – direkt in ihre Klassenzimmer, wo sie das Referat halten sollen.

Die Zuschauer im Kreaforum quittierten solch einen Einfallsreichtum sowie die Spielfreude der jungen Akteure mit reichem Beifall. Das vielschichtige, anspruchsvolle Stück soll keine Eintagsfliege sein: „Regelmäßig organisiert die Kreativitätsschule Morenhoven Ferienfreizeiten, Workshops und Kurse zu verschiedenen Themen“, erklärt Lohoff-Erlenbach. Im Theaterraum und in der Werkstatt des Kreaforums dürften die Kinder und Jugendlichen experimentieren, eigene Ideen entwickeln und verwirklichen, so Lohoff-Erlenbach.

Weitere Informationen gibt es unter www.kreaforum.de oder bei Ulrike Lohoff-Erlenbach unter 0 22 26/91 40 26.

Mehr von GA BONN