Dünstekoven: Radfahrer bei Unfall lebensgefährlich verletzt

Dünstekoven: Radfahrer bei Unfall lebensgefährlich verletzt

Zu einem schweren Unfall ist es am Sonntagnachmittag auf der Waldstraße in Dünstekoven gekommen. Wie die Polizei mitteilte, war ein 81 Jahre alter Fahrradfahrer aus Bonn, der zusammen mit seiner Frau unterwegs war, auf der Straße gestürzt.

Dabei zog sich der Mann lebensgefährliche Verletzungen zu. Seine Frau blieb unverletzt. Ein Rettungswagen brachte den 81-Jährigen in die Bonner Uniklinik.

Die große Frage war am Sonntag, wie es zu dem verhängnisvollen Sturz des Seniors auf der engen und abschüssigen Waldstraße, die in Richtung Kiesgrube und Sportplatz führt, kommen konnte.

Wie der Polizist vor Ort erklärte, war das Ehepaar auf der Straße in Richtung Dünstekoven unterwegs, als den beiden ein 39 Jahre alter Traktorfahrer aus Swisttal entgegenkam.

Die beiden Radfahrer begaben sich daraufhin nach rechts auf den unbefestigten Randstreifen, offensichtlich um den Traktor samt Anhänger passieren zu lassen. Dann kam es zu dem Unfall, der 81-Jährige verlor nach Angaben der Polizei das Gleichgewicht, stürzte und schlug mit dem Kopf auf den Asphalt der Fahrbahn.

Ob bei dem Unfall den vorbeifahrenden Traktorfahrer eine Schuld trifft und ob die Landmaschine den Senior eventuell erfasst hat, sei noch völlig unklar, sagte der Einsatzleiter weiter. Möglicherweise kam der 81-Jährige auch aufgrund eines medizinischen Notfalls zu Fall.

Mehr von GA BONN