Bürgerspaziergang: Buschhovener wollen Kiesabbau verhindern

Bürgerspaziergang : Buschhovener wollen Kiesabbau verhindern

Die Landschaftsschützer fordern eine Null-Lösung für den weiteren Kiesabbau bei Buschhoven. Ein Zeichen des Widerstandes gegen die Pläne der Kölner Bezirksregierung auf Erweiterung der Flerzheimer Kiesgrube setzten sie beim Bürgerspaziergang.

Der Landschaftsschutzverein Kottenforst (LSK) und der Heimat- und Verschönerungsverein Buschhoven spazierten mit 150 Teilnehmern zur Kiesgrube. Dort konnten sämtliche Fragen zu den 30-, 20- und Zehn-Hektar-Erweiterungslösungen thematisiert werden.

Gerd Pflaumer vom LSK hofft vor allem auf die Gutachten, die eine Gefährdung des Grund- und Trinkwassers nachgewiesen haben. "Sollte die Bezirksregierung bei ihrer Position bleiben, setzen wir ganz auf den Regionalrat, der im Herbst abschließend politisch entscheiden wird", so Pflaumer. Der LSK werde letztlich nicht zögern, vor Gericht zu ziehen.

Mehr von GA BONN