A61: Lkw bei Swisttal in Brand geraten - Autobahn lange gesperrt

Brandursache ist noch unklar : Lkw fängt Feuer auf der A61 bei Swisttal

Auf der A61 ist in der Nacht auf Sonntag die Ladung eines Lkw in Brand geraten. Die Autobahn zwischen Swisttal und Weilerswist war bis in die frühen Morgenstunden aufgrund der Löscharbeiten gesperrt.

In der Nacht auf Sonntag ist auf der A61 bei Swisttal ein Lkw in Brand geraten. Wie die Feuerwehr Swisttal einem GA-Reporter gegenüber erklärte, war die aus Metallteilen sowie Kabeln bestehende Ladung in einem der Container des Lasters kurz vor der Abfahrt Weilerswist auf der Höhe des Rastplatzes „Am Blauen Stein“ entflammt.

Da zunächst unklar war, wo genau auf der Autobahn sich der Lkw befand, rückten sowohl die Feuerwehr Swisttal als auch die Feuerwehr Weilerswist an. Wie ein Sprecher der Feuerwehr Swisttal angab, konnte vor Ort aufgrund der Ladepapiere schnell ausgeschlossen werden, dass irgendwelche Gefahrenstoffe in der Ladung des Lkw enthalten waren. Weil das heiße Metall im Container so schnell verklumpt war, gestalteten sich die Löscharbeiten als schwierig.

Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen des Brandes auf das Führerhäuschen sowie einen weiteren Anhänger des Lkw verhindern. Die Brandursache ist noch unbekannt. Aufgrund der Löscharbeiten war die Autobahn zwischen Swisttal und Weilerswist laut Polizei bis Sonntag um 6.42 Uhr gesperrt.

Mehr von GA BONN