Traktor-Anhänger kippt um: 27 Verletzte bei Junggesellen-Fahrt in Swisttal

Traktor-Anhänger kippt um : 27 Verletzte bei Junggesellen-Fahrt in Swisttal

27 Personen sind am Sonntagmittag bei einer Traktorfahrt in Swisttal-Heimerzheim verletzt worden. In einem Kreisverkehr kippte der Anhänger mit den Junggesellen an Bord um.

Am Sonntagmittag gegen 12.30 Uhr war ein 18-jähriger Traktor-Fahrer mit seinem Gespann im Rahmen einer Junggesellenausfahrt in Heimerzheim im Kreisverkehr am Metternicher Weg/L163 unterwegs. Auf dem Anhänger seines Gespanns befanden sich nach Angaben der Polizei 28 ungesicherte Männer.

Nachdem der Fahrer mehrere Runden im Kreisverkehr gefahren war, kippte das Gespann nach rechts um, so dass die Mitfahrer allesamt vom Anhänger fielen und auf die Straße stürzten.

Ein Mann wurde dabei schwerst verletzt und musste mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden. Lebensgefahr besteht nach Angaben der Rettungskräfte nicht. 20 Mitfahrer wurden mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Sechs weitere wurden leicht verletzt. Der 18-jährige Traktor-Fahrer erlitt einen Schock.

Der Kreisverkehr wurde für mehrere Stunden komplett gesperrt. Zur genauen Rekonstruktion des Unfalls wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Zur psychologischen Betreuung der Verletzten und Angehörigen wurden Notfallseelsorger eingesetzt. Das Traktorgespann wurde sichergestellt.

Das Unglück ereignete sich im Zuge des Junggesellenfestes, das noch bis Montag in Heimerzheim stattfindet. Wie der Heimerzheimer Junggesellenverein (JGV) "Fidelitas" auf seiner Facebookseite mitteilt, handelt es sich bei den Verunglückten um Mitglieder des JGV aus Bornheim-Walberberg.

Infolge des Unfalls haben die Heimerzheimer Junggesellen entschieden, den geplanten Festumzug abzusagen. Alle weiteren Programmpunkte sollen laut der Meldung auf Facebook wie gewohnt stattfinden.

Auch am Montagmittag befanden sich noch 22 Schwerverletzte im Krankenhaus. Unsere aktuelle Berichterstattung finden Sie hier.

Mehr von GA BONN