Eifel- und Heimatverein Rheinbach: Wandern in Rheinbach und in der weiten Welt

Eifel- und Heimatverein Rheinbach : Wandern in Rheinbach und in der weiten Welt

Der Eifelverein Rheinbach feiert in diesem Jahr zwei runde Geburtstage und ein Jubiläum. Wanderungen, Reisaen und Workshops stehen unter anderem auf dem Programm.

Zwei runde Geburtstage und ein Jubiläum feiert der Eifel- und Heimatverein in diesem Jahr: 130 Jahre Ortsgruppe des Eifelvereins, 40 Jahre Beuelskopffest und 25 Jahre Vereinshaus am Neukirchener Weg.

Das 130-jährige Bestehen wird mit einer ganzen Wanderwoche vom 12. bis 19. Mai gefeiert. Neben Wanderungen wie zur Burg Eltz (12. Mai) und mit der Försterin durch den Rheinbacher Wald (13. Mai) oder dem Angebot von Yoga im Wald (17. Mai) stehen die Geburtstagsfeier mit den Mitgliedern am Samstag, 18. Mai, ab 11 Uhr im Eifelhaus und ein Jubiläumsausflug für Jung und Alt am Sonntag, 30. Juni, mit verschiedenen Wanderungen mit dem Ziel Krausberghaus des Eifelvereins Dernau im Mittelpunkt. „Wir haben eigens einen Jubiläumswein aufgelegt, einen roten Spätburgunder. Einen Namen hat er bisher noch nicht“, sagte der Vorsitzende Heinz Kessel.

Das Waldfest findet an Christi Himmelfahrt (30. Mai) zum 40. Mal auf dem Beuelskopf statt. Neben verschiedenen Wanderungen erwarten die Besucher Erbsensuppe und Gegrilltes sowie für die Kinder ein buntes Spieleprogramm. „Der Anfang war im Jahr 1979 zum 90-jährigen Bestehen unserer Ortsgruppe an einem Pfingstsonntag. Einige Jahre später sind wir dann zum Vatertag an Christi Himmelfahrt gewechselt“, blickte Kessel zurück.

Der Aussichtsturm auf dem 292 Meter hohen Beuelskopf fiel 2002 einer Brandstiftung zum Opfer. Nun steht dort nur noch eine offene Schutzhütte.

Wer heute das schmucke Vereinsheim Eifelhaus sieht, kann sich kaum dessen Ursprung als alte Backstein-Scheune und Schafstall vorstellen. Nach zwei Jahren Arbeit, rund 2600 Stunden Hand- und Spanndiensten saniert und umgebaut durch Vereinsmitglieder mit Unterstützung von Handwerksfirmen, wurde das Vereinsheim am 16. September 1994 eingeweiht. Das Jubiläum wird am 28. September gefeiert.

Für das Wanderjahr 2019 kündigte Wanderwartin Claudia Kleinfeld nicht weniger als 54 Wanderungen an Sonn- und Feiertagen an mit Streckenlängen zwischen zehn und 24 Kilometern und unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. 25 Donnerstagswanderungen mit acht bis zehn Kilometern Länge führen hauptsächlich durch den Rheinbacher Wald. „Das sind aber keine Spaziergänge, da muss man auch ordentlich Tempo laufen können“, sagte die Wanderwartin.

Für diejenigen, die das Tempo nicht mehr laufen können, aber weiter in Gesellschaft in Bewegung bleiben möchten, bietet der Eifelverein in diesem Jahr neu Spaziergänge mit Rolf Hunke an Dienstagnachmittagen ab 14.30 Uhr an. Die Fahrradwanderungen werden in diesem Jahr von April bis September 24 mal mittwochs angeboten. Zudem gibt es in der Jubiläumswoche ein spezielles Radprogramm.

Zum Programm gehören auch wieder viele Wanderungen zu Zielen in der näheren und weiteren Umgebung sowie für Mitglieder auch mehrtägige Wanderreisen wie nach Mallorca (6.-13. Mai), ins Sauerland zum Deutschen Wandertag (1.-7. Juli) oder auf dem Jakobsweg in Spanien nach Santiago de Compostela (4.-8. September) und zur 20. Deutsch-Französischen Wanderwoche in Annecy/Frankreich (7.-14. September).

Heimat- und Kulturwart Dietmar Pertz freute sich, dass die Riege der Stadt- und Burgführer auf inzwischen wieder zwölf angewachsen ist, die etwa 50 Führungen durchführen. Besonders umfangreich ist das Kinder- und Jugendprogramm mit 46 Veranstaltungen mit einem attraktiven Mix aus Wandern, Naturerlebnis, sportlichen Aktivitäten und Tierbeobachtung.

Aber auch Pfeifenschnitzen, ein Wasser-Raketen-Workshop, eine handyunterstützte Schnitzeljagd (Actionbound) und „Die Jagd auf Mister X“, ein „Werwolf“-Spielenachmittag und ein Tanzworkshop wird es geben. Im vergangenen Jahr nahmen 662 Kinder an den Veranstaltungen teil. Insgesamt gehören 300 Kinder und Jugendliche der Ortsgruppe an.

Das komplette Programm gibt es auf www.eifelverein-rheinbach.de