"Indian Summer": Rheinbacher Gewerbeverein lädt zum Stadtfest

"Indian Summer" : Rheinbacher Gewerbeverein lädt zum Stadtfest

Passend zum Herbst setzt auch der Rheinbacher Gewerbeverein reichlich Farbakzente und lädt für Sonntag, 5. Oktober, zum "Indian Summer", zum kanadischen Herbst, in die Glasstadt.

Das Motto des Stadtfestes mit verkaufsoffenem Sonntag ist Programm: Die mehr als 80 teilnehmenden Einzelhändler und über 30 fliegenden Händler schmücken ihre Schaufenster und Stände mit orangefarbener Dekoration, und das Organisationsteam schmückt die Innenstadt mit Strohballen und Kränzen mit bunten Bändern.

Kürbisse spielen nicht nur bei der Zierde eine zentrale Rolle, es gibt sie auch zu kaufen, und zwar vom Kürbis-Traktor aus. Die Kinder sind aufgerufen, ihrer Kreativität bereits im Vorfeld freien Lauf zu lassen und den schönsten Kürbis zu Erntedank zu basteln.

Die Ergebnisse wetteifern dann auf der Treppe der katholischen Kirchengemeinde Sankt Martin, wo sie zwischen 13 und 15 Uhr abgegeben werden können, um die Gunst einer Jury: Bei der Prämierung um 17 Uhr dürfen sich die Sieger in drei verschiedenen Altersgruppen auf attraktive Sachpreise und Gutscheine der Rheinbacher Einzelhändler freuen. Zudem ist eine Riesenhüpfburg mit Rutsche zur Belustigung der Kinder zur Stelle.

Ob Gewürze, irische Wolle, Obst und Gemüse oder Crepes: Das Angebot der Stände entlang der Hauptstraße ist vielfältig. Zudem fährt ein original amerikanischer Schulbus vor - und serviert als "Food Truck" Burger und Schinkenkrustenbraten. Das Pflegeteam Wentland ist derweil mit dem "Beatmungsmobil" unterwegs, um Herzwaffeln auszuteilen. Natürlich öffnen auch die Geschäfte ihre Türen, und das teilweise auch außerhalb der Innenstadt: Wie etwa Obi sind auch weitere Geschäfte im Außenbereich geöffnet.

Zur musikalischen Erbauung des flanierenden Publikums hat der Gewerbeverein drei Ensembles verpflichtet: So spielt "Fidelia Wormersdorf" am Dreeser Tor, während die junge Kultband "The Fläsh" Fans um die Bühne am

Voigtstor versammelt. Für das Zentrum der Hauptstraße verheißt Vorsitzender Oliver Wolf "Country- und Folkmusik als Geheimtipp - eventuell sogar als Walking Act."

Die Eröffnung des Stadtfestes am 5. Oktober erfolgt um 13 Uhr an der Treppe der Kirche St. Martin. Mit diesen Vorbereitungen nicht genug, plant der geschäftsführende Vorstand des Gewerbevereins bereits die nächsten Höhepunkte eines emsigen letzten Quartals von "3K" über Adventsshopping und Weihnachtsmarkt vom 12. bis 14. Dezember.

Auch über das kommende Jahr macht sich der Vorstand schon Gedanken: "Vor dem Hintergrund strenger durchgesetzter Bestimmungen müssen wir die verkaufsoffenen Sonntage ab 2015 mit lediglich begleitendem Charakter einer Hauptveranstaltung zuordnen.

Derzeit suchen wir nach möglichen Terminen, bezweifeln aber, dass wir wieder vier verkaufsoffene Sonntage ausrichten können. Stattdessen prüfen wir auch Alternativen wie etwa Late-Night-Shopping", sagen Oliver Wolf und sein Vize Gerhard Brandt.

Mehr von GA BONN