Rheinbach Classics 2019: Oldtimer-Rallye geht wieder an den Start

Rheinbach Classics 2019 : Oldtimer-Rallye geht wieder an den Start

Die Rheinbach Classics nehmen 2019 die beliebte Oldtimer-Rallye erneut ins Programm auf. Bis zu 120 historische Autos sollen an dem Wettbewerb teilnehmen. Die Strecke führt durch den linksrheinischen Kreis und den Kreis Ahrweiler.

Maßlose Enttäuschung machte sich bei manchem der mitunter weit gereisten Teilnehmer der 13. Rheinbach Classics breit: Die traditionelle Rallye der Traumkarossen aus acht Jahrzehnten Automobilgeschichte musste in diesem Jahr aus organisatorischen Gründen ausfallen. Dabei ist für viele Menschen außerhalb der Rheinbacher Kernstadt gerade dieser automobile Wettbewerb das Glanzlicht des dreitägigen Veranstaltungsreigens.

Volksfeststimmung herrscht in Höhenorten wie Irlenbusch, wenn die sorgsam gepflegten Garagenschätze in gemäßigten Tempo angefahren kommen, um sich an den Stempelstationen rund um Rheinbach und im Ahrtal alle Wertungsstempel zu sichern. Die Organisatoren der Rheinbach Classics haben sich die Kritik am Aus für den beliebten Programmpunkt zu Herzen genommen und jetzt die Neuauflage der beliebten Rallye im nächsten Jahr beschlossen.

Von 19. bis 21. Juli gehen die Rheinbach Classics 2019 in ihre 14. Auflage. Geplant ist, dass es für die Rallye einen 160 Kilometer langen Kurs geben wird. 120 Fahrzeuge sollen teilnehmen. Alleine in diesem Jahr waren bei den Classics rund 700 Automobile, Motorräder und andere Gefährte zu bestaunen. „Die Strecke, die geheim bleiben muss, steht bereits“, sagt Classics-Pressesprecher Tobias Zoporowski. „Ein Motto haben wir auch schon: Historische Eifel“.

In diesem Jahr war die Rallye durch eine touristische Ausfahrt ersetzt worden. „Das hat vielen langjährigen Teilnehmern, die die sportliche Herausforderung der Rallye gewohnt waren und diese geschätzt haben, nicht so gut gefallen“, berichtet der Pressesprecher. Glücklicherweise habe das Orgateam in den letzten Monaten um neue Mitglieder ergänzt werden können, die sich explizit um die aufwendige Planung des Wettbewerbs kümmern.

Welche Musiklegende im Sommer 2019 am Freitagabend auf der Bühne am Himmeroder Wall zu hören sein wird, steht noch nicht fest. Ausgewertet sind aber die Daten der Besucherbefragung 2018. Demnach erfreuen sich die Classics konstanter Beliebtheit: Knapp 81 Prozent aller Befragten gaben an, die Veranstaltung erneut zu besuchen. Über 30 Prozent reisten aus einer Entfernung von mehr als 25 Kilometern, 16,5 Prozent sogar aus mehr als 50 Kilometer rund um die Glasstadt an. Die Erstbesucherquote der Classics liegt bei 26,6 Prozent. 56 Prozent der durchschnittlich 43,6 Jahre alten Besucher sind hauptsächlich wegen der Oldtimer gekommen, knapp 22 Prozent wegen des Musikprogramms und 14,4 Prozent mochten das Flair der Stadt und die Atmosphäre der Veranstaltung.

Mehr von GA BONN