Stadt Rheinbach: Kanalbauarbeiten liegen im Zeitplan

Stadt Rheinbach : Kanalbauarbeiten liegen im Zeitplan

Die Kanalbauarbeiten an der Rheinbacher Hauptstraße liegen im Zeitplan. Das erklärte Stadt-Pressesprecher Peter Feuser auf Anfrage: "Es läuft sehr gut. Auch die Witterung hat keine große Rolle gespielt."

Zugleich widersprach Feuser Informationen von Anliegern, dass die Sperrung der Hauptstraße nur für die Großveranstaltung Rheinbach Classics am Wochenende 19. bis 21. Juli aufgehoben und die Arbeiten dann unterbrochen werden solle, danach aber weitere Kanalarbeiten mit neuerlicher Sperrung geplant seien.

Der Pressesprecher betonte: "Der bisherige Zeitplan wird eingehalten." Das hieße, dass die Straße Mitte Mai wieder frei wäre. Damit rechnet auch der Gewerbevereinsvorsitzende Oliver Wolf, wie er auf Anfrage sagte: "Meine Information ist, dass die Hauptstraße zum übernächsten verkaufsoffenen Sonntag am 26. Mai wieder offen ist.

Wir gehen davon aus, dass die Kanalbauarbeiten dann abgeschlossen sind." Weil den Gewerbeverein viele Anfragen zu den Arbeiten erreichten, solle in der Passage des Raiffeisenhauses beim kommenden verkaufsoffenen Sonntag am 14. April anhand von Film- und Bildmaterial über die Maßnahme informiert werden, wie der Gewerbevereinsvorsitzende ankündigte.

Wie berichtet, laufen seit Mitte Februar die Kanalbauarbeiten an der Hauptstraße zwischen Wilhelmsplatz und Schweigelstraße. Die Sperrung für den Durchgangsverkehr mit entsprechenden Umleitungen ist für drei Monate geplant.

Die Sanierung der 60 bis 80 Jahre alten Kanäle zwischen Schweigelstraße und Wilhelmsplatz war laut Stadt unumgänglich, nachdem bei Untersuchungen zur Aufstellung eines Abwasserbeseitigungskonzeptes für das Stadtgebiet Schäden und Undichtigkeiten an Teilen der Kanäle festgestellt worden waren.

Mehr von GA BONN