Qigong in Rheinbach: Im Einklang mit sich selbst

Qigong in Rheinbach : Im Einklang mit sich selbst

In Rheinbach und in Meckenheim können Interessierte bei Schnupperstunden Qigong kennenlernen. Die chinesische Sportart soll entstressen und entspannen.

Der Boden zwischen den alten Bäumen im Stadtpark ist weich vom Regen. Wie auf einem Teppich stehen die etwa 30 Frauen und Männer auf der Wiese. Die Sonne scheint, die Vögel zwitschern. Der Morgen und die Atmosphäre sind wie gemacht für ein erstes Kennenlernen des Qigong, denke ich beim Selbstversuch. „Qigong ist keine Gymnastik. Qigong ist eine der fünf Säulen der traditionellen chinesischen Medizin, sowohl präventiv als auch therapeutisch“, erklärt Qigong-Lehrer Dieter Renner zu der Jahrtausende alten Methode.

„Qigong ist in der Lage, regulierend in meinen Körper einzugreifen. Es zielt auf Entstressen, Entspannung, aus der Heilung erwächst. Auf Spüren, auf Wieder-Freund-Werden mit dem eigenen Körper.“ Erst einmal ankommen, locker werden, Arme, Hände, Beine, Schultern schwingen lassen, jeder wie er mag und kann.

Stehen wie eine Kiefer. Die Sprache des Qigong ist bildhaft. Füße parallel, hüftbreit auseinander. Der ganze Fuß soll den Boden spüren, sich gleichsam fest im Boden verwurzeln, Knie leicht gebeugt, Becken leicht gewinkelt, Wirbelsäule gerade. Die Arme leicht anheben, die Hände locker geöffnet Richtung Hosennaht.

Langsam einatmen, langsam ausatmen. Mehrfach. In seinen Körper hineinspüren. Die offenen Hände nach hinten drehen, die Arme in einer runden Bewegung langsam anheben bis in Hüfthöhe, locker geöffnete Handflächen zeigen Richtung Boden, die Vorstellung: Bälle auf der Wasseroberfläche halten. Langsam einatmen, ausatmen. Die geöffneten Handflächen in einer runden Bewegung langsam nach oben drehen, die Arme weiter anheben bis in Brusthöhe: Zerteile die Wolken und halte den Mond. Langsam einatmen, ausatmen. Atem regulieren, den Geist beruhigen, zur Ruhe kommen, entstressen. Dem Universum nach einer Schnupper-Stunde Qigong mit einer Verbeugung danken. Ein entspannter, entschleunigter Start in den Tag.

Sowohl Qigong als auch traditionelle chinesische Medizin sind Sammelbegriffe, erläutert die Deutsche Qigong Gesellschaft. Die Gemeinsamkeit der unterschiedlichen Übungsformen: Körper, Geist und Seele werden in ihrem Zusammenspiel gesehen. Aus der genauen Beobachtung von Mensch und Natur ist ein Erklärungsmodell für Gesundheit und Krankheit entstanden, das Wege der Prävention, Diagnose und Heilung aufzeigen kann.

VHS und Deutsche Qigong Gesellschaft bieten weitere kostenlose Qigong-Kennenlern-Termine an: Montag, 8., 15. und 22. August jeweils von 10 bis 11 Uhr im Stadtpark Rheinbach Höhe Ehrenmal; ebenso Montag 8., 15. und 22. August jeweils 18 bis 19 Uhr in Meckenheim in den Grünanlagen am Swistbach, Parkplatz Ecke Adolf-Kolping-Straße.

Infos: www.vhs-rheinbach.de