Kursus im Monte Mare: Flüchtlingskinder lernen Schwimmen

Kursus im Monte Mare : Flüchtlingskinder lernen Schwimmen

Die Augen der Kinder leuchten vor Glück. Während draußen vor der Tür das Thermometer dem Gefrierpunkt entgegensinkt, dürfen die vier Mädchen und zwei Jungen im Rheinbacher Monte Mare in nahezu tropisch warmes Wasser abtauchen.

Die sechs Rheinbacher Flüchtlingskinder sind aber keineswegs nur zum Planschen ins Monte Mare gekommen: Sie beginnen jetzt mit einem neuen Schwimmkursus.

Möglich machen dies der Stadtsportverband Rheinbach und der neu gegründete Förderverein des Flüchtlingshelferkreises Rheinbach. Gemeinsam stellen die beiden Vereine jetzt einen Kinderkursus und zwei Erwachsenenkurse auf die Beine. „Es sind aber noch weitere Flüchtlinge auf der Warteliste“, sagt Nina Wagner vom Flüchtlingshelferkreis Rheinbach.

Schwimmen lernen ist wichtig

Der Kursus im Monte Mare biete „gerade in der dunklen Jahreszeit eine willkommene Abwechslung“, weiß Sabine Haage, Mitglied im Förderverein der Flüchtlingshilfe, die an diesem Tag außerdem zwei Kinder einer Flüchtlingsfamilie begleitet. „Die Kinder bewegen sich, machen etwas gemeinsam und haben dabei sichtlich Spaß“, erklärt sie. Schwimmen zu lernen sei wichtig, gerade heute, da das Schwimmen im Schulsport immer mehr in den Hintergrund gedrängt werde.

Hintergrund: Der Förderverein der Flüchtlingshilfe finanziert neben den Schwimmkursen auch Freizeitveranstaltungen in den Schulferien, unterstützt die Arbeit in den Schulen, hilft bei Kosten für Arzneimittel und Medizinprodukte sowie bei Schulmaterial finanziell aus, unterstützt den beliebten Treffpunkt „Café International“ und die Schulung der Helfer.

Spenden der Stiftung „Hilfe für die Jugend“ oder von örtlichen Unternehmen tragen ebenso wie viele Spenden von Bürgern dazu bei, dass der Förderverein Aktionen wie diese unterstützen kann.

Mehr von GA BONN