1. bis 3. Juni: Dreitägiges Festival mit Street Food in Rheinbach

1. bis 3. Juni : Dreitägiges Festival mit Street Food in Rheinbach

In Rheinbach findet am ersten Juni-Wochenende ein Street-Food-Festival mit verkaufsoffenem Sonntag statt. Garniert wird das kulinarische Angebot an allen drei Tagen mit Live-Musik.

Zum langen Schlemmer- und Genuss-Wochenende laden vom 1. bis 3. Juni erstmals die Rheinbacher Gewerbetreibenden und der Gewerbeverein ein. Auf dem Prümer Wall erwarten beim ersten Street Food Festival rund 25 Anbieter die Besucher mit einer großen Bandbreite von Wild, Burgern, Barbecue, Käse- und Wurstspezialitäten über Pasta, Churros, Burritos und Fernöstliches bis zu Regionalem, Traditionellem, Crepes, Bubblewaffeln, Kaffeespezialitäten und Cocktails. Garniert wird das kulinarische Angebot an allen drei Tagen mit Live-Musik. Ausgerichtet wird das Event als „Streetfood and Music on Tour“ vom Veranstalter Manfred Beaumart aus Aachen.

Mit diesem Event-Konzept toure er durch ganz Nordrhein-Westfalen, wie Beaumart sagte. Beispielhaft nannte er Hückelhoven, wo 35 000 Besucher gezählt worden seien. Eben weil die Veranstaltung nachweislich so viele Menschen anziehe, bewege sich auch der angeschlossene verkaufsoffene Sonntag am 3. Juni im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben, so Oliver Wolf, der Vorsitzende des Gewerbevereins. „Wir haben diese Lösung gewählt wegen der sehr guten Symbiose: wir werben, er führt durch. Das Street Food Festival bräuchte den verkaufsoffenen Sonntag nicht. Aber die Kombination macht Sinn“, so Wolf. „Wir sind auf jeden Fall froh, dass wir mit Manfred Beaumart einen Anbieter gefunden haben, der das Event für den Gewerbeverein durchführt. Vor allem mit gesundem Essen.“

"Zugewinn für die Gastronomie"

Dass die örtliche Gastronomie sich durch das Speisenangebot benachteiligt sehen könnte, glaubt Beaumart nicht: „Wir wollen der Gastronomie nichts wegnehmen. Bis jetzt waren wir für die sogar immer ein Zugewinn.“ Die Food-Trucks beim Street Food Festival sollen ähnlich angeordnet werden wie die Hütten beim Weihnachtsmarkt, sodass wieder ein Rundlauf entsteht. In der Mitte bieten drei große Zelte auf rund 200 Quadratmetern Sitz- und Aufenthaltsmöglichkeiten bei jedem Wetter.

„Bei uns schlemmt man auch bei Regen im Trockenen“, so Event-Manager Beaumart. Den musikalischen Rahmen gestalten täglich ab 16 Uhr neben DJ Dirk die Bands Poppyfield mit Country-Musik und Lostinmusicx mit Coverrock aus drei Jahrzehnten. Geöffnet sein wird das Street Food Festival am Freitag, 1. Juni, von 15 bis 22 Uhr, am Samstag, 2. Juni, von 11 bis 22 Uhr und am Sonntag, 3. Juni, von 11 bis 20 Uhr.

Beim verkaufsoffenen Sonntag am 3. Juni, von 13 bis 18 Uhr wird die Innenstadt wieder vom Dreeser Tor bis Voigtstor für den Fahrzeugverkehr gesperrt, wie der Gewerbevereinsvorsitzende Wolf ankündigte. Erfreulicherweise sei die Zahl der Anmeldungen aus den Reihen der Gewerbetreibenden schon jetzt höher als beim vorangegangenen verkaufsoffenen Sonntag.

„Die Einzelhändler freuen sich einfach, dass wir mit dem Street Food Festival mal etwas Neues anbieten“, ist Ruth Gelbe, zweite Vorsitzende des Gewerbevereins, sicher. Auf Wunsch der Einzelhändler soll die Innenstadt mit Musik „aus der Dose“ berieselt werden.

Mehr von GA BONN