Zeitreise mit der Earth Band: Auftakt der Rheinbach Classics mit Manfred Mann

Zeitreise mit der Earth Band : Auftakt der Rheinbach Classics mit Manfred Mann

Der südafrikanische Musiker Manfred Mann hat am Freitagabend beim Auftakt der Rheinbach Classics sein Publikum begeistert. Mit seiner Earth Band lud er zu einem Streifzug durch die Jahrzehnte ein.

Was für eine Zeitreise: Wer solch ein Oeuvre sein Eigen nennt wie Manfred Mann, der kann seine Zuhörer auf eine fantastische Zeitreise mitnehmen. 2000 Gäste auf dem Himmeroder Wall ließen sich am Freitagabend zum glanzvollen Auftakt der Rheinbach Classics gerne auf den Streifzug durch zurückliegende Jahrzehnte ein. Hits wie „Do Wah Diddy Diddy“ aus dem Jahr 1964 haben auch nach 55 Jahren nichts von ihrer Magie eingebüßt, wenn die südafrikanische Musiklegende und die britischen Musiker seiner 1971 gegründeten Earth Band sie spielen. Ob Mighty Quinn (1968), For You (1977), Davy's On The Road Again (1978) oder Blinded By The Light (1978) – die Erdrocker ließen keinen Hit aus.

Anschließend legten Glenn Hughes und seine Band mächtig los. Auf dessen Visitenkarte ist vermerkt, dass er Mitglied der legendären Rock'n' Roll Hall Of Fame ist und von 1973 bis 1976 bei Deep Purple Bass spielte. Kein Wunder also, dass Hughes die Hits der Hardrockcombo mitbrachte, die zu den einflussreichsten Rockbands im Universum gehören. Am Samstag gehen die 14. Rheinbach Classics mit der wieder ins Programm genommenen Rallye weiter: Zwischen 9 und 11 Uhr starten 124 prachtvolle Oldtimer zur Ausfahrt gegen die Uhr am Himmeroder Wall. Am Sonntag beginnt ab 11 Uhr der Korso mit über 500 Fahrzeugen durch die Innenstadt.

Mehr von GA BONN