Feuerwehreinsatz in Rheinbach: Anwohnerin löschte Feuer im Keller ihres Wohnhauses

Feuerwehreinsatz in Rheinbach : Anwohnerin löschte Feuer im Keller ihres Wohnhauses

Die Feuerwehr Rheinbach musste am späten Donnerstagabend gar nicht mehr richtig eingreifen. Eine Anwohnerin in der Telemannstraße hatte mit ihrem privaten Feuerlöscher den Kellerbrand in ihrem Wohnhaus bereits gelöscht.

Gut reagiert hat am späten Donnerstagabend eine Bewohnerin eines Wohnhauses in der Telemannstraße in Rheinbach. Noch bevor die um kurz vor 21.30 Uhr alarmierte Feuerwehr eintraf, hatte sie bereits den Brand im Keller ihres Hauses mit einem privaten Feuerlöscher gelöscht.

Ein Elektrogerät ist laut Einsatzleiter Laurenz Kreuser in dem Keller in Brand geraten. Mit dem Schaum-Wasser-Feuerlöscher konnte die Bewohnerin jedoch Schlimmeres verhindern. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Rheinbach mussten lediglich den gelöschten Brand absichern und den Keller entrauchen.

Foto: Ulrich Felsmann

Die Anwohner hatten durch Rauchmelder und Warnungen durch die Mitbewohner frühzeitig das Wohnhaus verlassen. Laut der Feuerwehr gab es demnach auch keine Verletzten. Nur die Anwohnerin, die durch ihre Löschaktion dem Feuer sehr nahe gekommen war, wurde vorsorglich zur weiteren Untersuchung in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht.