Mit Hubschrauber in Klinik geflogen: 20-Jähriger auf der L493 in Rheinbach schwer verletzt

Mit Hubschrauber in Klinik geflogen : 20-Jähriger auf der L493 in Rheinbach schwer verletzt

Ein 20-jähriger Motorradfahrer ist auf der L493 in Rheinbach bei einem Unfall schwer verletzt worden. Mit einem Rettungshubschrauber wurde er in ein Krankenhaus geflogen.

Am Samstag gegen 11.40 Uhr ereignete sich nach Angaben der Polizei auf der Landstraße 493 zwischen Rheinbach und Rheinbach-Loch ein folgenschwerer Unfall. Demnach befuhr eine 61-jährige Autofahrerin die Straße Freudenblick, die außerhalb der Ortslage Loch auf die L493 trifft.

An dieser Straßeneinmündung wollte sie nach links in Richtung Locher Straße abbiegen und übersah hierbei einen 20-jährigen Motorradfahrer, der auf der L493 von der Locher Straße in Richtung Rheinbach unterwegs war und Vorfahrt hatte.

Im Einmündungsbereich kam es zur Kollision beider Fahrzeuge, wobei der Motorradfahrer frontal gegen die Fahrertür des Autos stieß und sich dabei schwer verletzte. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Kölner Krankenhaus geflogen.

Die Autofahrerin wurde leicht verletzt und wurde mit einem Rettungswagen in ein naheliegendes Krankenhaus verbracht. Während der Unfallaufnahme wurde die L493 gesperrt. Die weiteren Ermittlungen übernimmt das Verkehrskommissariat.

Mehr von GA BONN