CDU in Rheinbach: 100 Prozent Zustimmung für Stefan Raetz

CDU in Rheinbach : 100 Prozent Zustimmung für Stefan Raetz

Keine Überraschung bei der Nominierung des Bürgermeisterkandidaten der Rheinbacher CDU: Amtsinhaber Stefan Raetz erhielt 55 Ja-Stimmen von 56 abgegebenen, bei einer Enthaltung. "Das ist ein Hundert-Prozent-Votum, besser geht's nicht", sagte der Bundestagsabgeordnete Norbert Röttgen als Wahlleiter.

Er dankte Raetz ebenso wie die Parteivorsitzende Silke Josten-Schneider dafür, dass er vorzeitig um Entlassung aus dem Bürgermeisteramt gebeten hatte, für das er bis 2015 gewählt war. "Stefan Raetz wollte gemeinsam mit dem Rat zur Wahl antreten. Das ist ein gutes Signal für die CDU und ein gutes Signal für die Bürger", sagte die Parteivorsitzende Josten-Schneider.

Raetz selbst blickte auf "15 spannende Jahre" als Bürgermeister in Rheinbach zurück. Seit 1999 hat der 54-jährige Jurist das Amt inne und war zuvor fünf Jahre Erster Beigeordneter. In dieser Zeit habe er "mit der CDU eine ganze Menge bewegt für Rheinbach", sagte er und nannte "die positive Entwicklung Rheinbachs" in Bezug auf Wohnen, Arbeiten, Bildung und Freizeit. Dass Rheinbach ein hohes Ansehen in der Region genieße, sei der vorausschauenden Politik von CDU und Bürgermeister zu verdanken.

Ein Hauptthema für die nächsten Jahre sei die Stadtentwicklung "mit der verträglichen Maßstäblichkeit". Die Bevölkerungszahl werde demnächst die 30.000-Einwohner-Marke erreichen. Da gelte es, "Rheinbachs Charme" zu bewahren und die Stadt zugleich zukunftsfähig zu gestalten. Weitere Zukunftsthemen: Haushaltskonsolidierung, Schulentwicklung, U3-Ausbau, Sicherheit und mehr Polizeipräsenz, ÖPNV-Stärkung auch für die Ortschaften sowie die Entwicklung von Wohn- und Gewerbegebieten.

Nominiert wurden auch die CDU-Ratskandidaten für die Kommunalwahl. Stehende Ovationen erhielt der langjährige Ratsherr Günter Zavelberg, der aus Altersgründen nicht mehr antritt. An seiner Stelle kandidiert Axel Wilcke, Jahrgang 1955 und Soldat bei der Luftwaffe.

Die Kandidaten: Wahlkreis 10: Winfried Weingartz; 20: Silke Josten-Schneider; 30: Erich Scharrenbroich; 40: Joachim Schneider; 50: Markus Pütz; 60: Oliver Baron; 70: Claus Wehage; 80: David Maaß; 90: Bernd Beißel; 100: Ulrich Sander; 110: Andreas Gebert; 120: Dagmar Specht; 130: Kurt Brozio; 140: Fred Bongartz; 150: Georg Schragen; 160: Ilka Rick; 170: Axel Wilcke; 180: Klaus Beer.