1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Meckenheim

Ostereierschießen in Meckenheim: Sankt Sebastianus Schützen zeigen ihr Können

Ostereierschießen in Meckenheim : Sankt Sebastianus Schützen zeigen ihr Können

Weniger Wettkampf und mehr Gemeinschaft - in diesem Sinn fand am Palmsonntag das traditionelle Ostereierschießen der Sankt Sebastianus Schützenbruderschaft Meckenheim statt.

Das offene Schießen um 750 farbenfrohe Ostereier zog nicht nur den stellvertretenden Bürgermeister Michael Sperling, sondern auch rund 200 Gäste an, die sich kein Ei entgehen lassen wollten.

Es durfte ab dem zwölften Lebensjahr geschossen werden. Für einen Euro erhielten die Schützen einen Streifen mit drei Schüssen, die ins Schwarze treffen sollten, um nicht nur eins der bunten Eier zu erhalten. Auch die jüngsten Vereinsmitglieder zeigten ihr Können am Schießstand und beeindruckten nicht nur ihre Eltern. Zur Stärkung der begeisterten Zuschauer und Mitwirkenden gab es Kaffee und Kuchen, gespendet von Mitgliedern des Vereins und Anwohnern.

Die Sankt Sebastianus Schützenbruderschaft hat zurzeit 100 Mitglieder. Damit das auch so bleibt, wird der Gewinn des Ostereierschießens unter anderem auch für die Jugendgruppe des Vereins genutzt. Im Rahmen des gemütlichen Beisammenseins und des Schießens um die Eier wurde der Erlös der Krönungsballtombola des Vereins in Höhe von 700 Euro als Spende an das örtliche "Kinderheim an der alten Eiche" überreicht. Das Schützenfest der Sankt Sebastianus Schützenbruderschaft findet vom 23. bis zum 25. Mai mit dem alljährlichen Umzug am Sonntag in der Schützenhalle in Meckenheim statt.